Das sind die Gewinner des Augsburger Zukunftspreises 2020

Insgesamt sechs nachhaltige und zukunftsweisende Projekte haben dieses Jahr gegen die 47 anderen Bewerber durchgesetzt und den Augsburger Zukunftspreis gewonnen. Unter den Gewinnern ist auch das Projekt „Shop & Drop“ von Boxbote.

Das sind die Gewinner des Augsburger Zukunftspreises 2020

Die Jury hat entschieden: Sechs Augsburger Projekte wurden mit dem Zukunftspreis 2020 ausgezeichnet. Mit 53 Einreichungen gab es so viele Bewerber wie nie. Der Zukunftspreis wird seit 2006 an Vereine, Initiativen, einzelne BürgerInnen und auch Wirtschaftsunternehmen für ihre Nachhaltigkeit und Innovation verliehen.

Die diesjährigen Preisträger

Ausgezeichnet für das Voranbringen nachhaltiger Entwicklung wurden Fridays for Future Augsburg und eine App der Digitalfabrik Tür an Tür, die Migrant:innen hilft, sich in ihrer neuen Heimat zu orientieren. Außerdem der protestantische Friedhof Augsburg für seinen Beitrag am Umweltschutz und das Projekt „Mikroplastik – Gefahr in Augsburger Fließgewässern?!“, der Schülerinnen Leonie und Zoë Prillwitz. Die beiden haben einen Filter kreiert, der Mikroplastik aus Wasser herausfiltern kann.

Hinzu kommen zwei Wirtschaftsunternehmen, die für ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung ausgezeichnet wurden: Boxbote Shop & Drop und BMK electronic services GmbH. Der Spezialist für elektronische Baugruppen und Systeme schont schon seit vielen Jahren wertvolle Ressourcen, indem es auf „Umbauen statt neu produzieren“ setzt.

Weil ihr den Service von Boxbote demnächst vielleicht selbst für eure Weihnachtseinkäufe nutzen wollt, sehen wir ihn uns mal etwas genauer an.

Boxbote Shop & Drop

Boxbote Shop & Drop ist ein Projekt des Augsburger Lieferdienstes Boxbote, das von Augsburg Marketing unterstützt und mitinitiiert wurde. Zusammen wollten sie uns Augsburgern den Einkaufsbummel in der Stadt erleichtern, indem sie unsere Einkäufe zwischenlagern und anschließend nach Wunsch ausliefern. So funktioniert’s: Ihr kauft ein, bringt eure vollen Taschen in die Karolinenstraße in den ersten Stock über dem Bücher Pustet und shoppt ohne Ballast weiter. Nach eurem Einkaufsbummel holt ihr eure Sachen entweder wieder ab oder ihr lasst sie euch innerhalb des Stadtgebiets kostenlos nachhause liefern. Und das umweltfreundlich per Fahrradkurier.

In der Laudatio der Jury hieß es: „Für Augsburg ist der Boxbote zukunftsweisend: ökologisch sinnvoll, ökonomisch erfolgreich und kulturell Profil-schärfend. Ein echter Beitrag zur Nachhaltigkeit eben, durch aktives Handeln für den Handel und deshalb absolut auszeichnungswürdig!“

Mehr Innenstadt-Bummel, weniger Online-Shopping

Das Shop & Drop Angebot von Boxbote gibt es bereits seit September 2019. Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing, weiß, wie wichtig ein solches Angebot für die Attraktivität der Innenstadt ist: „Kulturelle und genüssliche Erlebnisse gehören für viele zu einem Innenstadtbesuch dazu. Wie notwendig diese sind, wird durch ihr jetziges Fehlen gerade in Zeiten des Lockdowns deutlich sichtbar“, erklärt er. Der Shop & Drop Service von Boxbote deckt zum einen den Vorteil des Online-Shoppings, nämlich die Lieferung vor die Haustür ab und bietet uns darüber hinaus die Möglichkeit den Vorzug der lokalen Läden zu nutzen: die persönliche Beratung und das Einkaufserlebnis.

Vielleicht können Konzepte wie dieses, dem Trend vom Aussterben der Innenstädte, entgegenwirken. Die Jury des Zukunftspreises 2020 war davon überzeugt.

Logo