Silvester-Edition: Tipps für das Neujahrswochenende in Augsburg

An diesem Silvester gelten wieder strengere Corona-Maßnahmen. Unter anderem sind große Partys untersagt. Aber es gibt Alternativen. Hier sind unsere Tipps für das Neujahrswochenende in Augsburg.

Silvester-Edition: Tipps für das Neujahrswochenende in Augsburg

Silvester steht vor der Tür und wieder können wir dieses Jahr nicht so feiern, wie wir es sonst täten. Wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen und der Omikron-Variante, haben sich Bund und Länder auf strengere Maßnahmen ab dem 28. Dezember geeinigt. Große Partys an Silvester sind untersagt, genauso wie der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Böllern. An öffentlichen Plätzen gilt ein An- und Versammlungsverbot, auch in Augsburg. Wie ihr den Jahreswechsel trotzdem gebührend feiern könnt, haben wir hier zusammengefasst.

Kleine Mottoparty

Im Zuge der neuen Corona-Maßnahmen dürfen sich nur noch zehn Personen treffen. Falls eine ungeimpfte oder nicht-genesene Person dabei ist, gilt weiterhin, dass sich ein Haushalt mit maximal zwei Personen eines anderen treffen darf. Wenn ihr Silvester also feiern wollt, könnt ihr das im kleinen Kreis tun. Um die Stimmung ein bisschen aufzupeppen, könntet ihr euren Gästen eine Mottoparty bei euch zuhause vorschlagen. Die Tipps der Hallo Augsburg-Redaktion: Verkleidet euch als Charaktere von Filmen, Serien oder Games. Wenn ihr noch einen draufsetzen wollt, könnt ihr euch als PolitikerInnen verkleiden.

Cocktails selbst machen

Falls ihr die Idee einer eigenen kleinen Party umsetzt, müsst ihr natürlich für das leibliche Wohl eurer Gäste sorgen. Dazu gehören Cocktails, die nicht nur gut schmecken, sondern auch gut aussehen sollen. In folgendem Artikel findet ihr unsere Rezept-Ideen. Kauft dafür am besten heute noch die Zutaten, damit ihr alles vorbereiten könnt. Falls ihr euch nicht zwischen den Rezepten entscheiden könnt, könnt ihr die Zutaten mehrerer Cocktails besorgen und die Gäste vor Ort dann entscheiden lassen, welchen sie wollen. So seid ihr ein guter Gastgeber oder eine gute Gastgeberin und sorgt für gute Laune.

Einfach mal entspannen

Wir vermissen das Silvester von vor zwei Jahren, als es noch keine Pandemie gab. Durch Corona haben wir aber gelernt, die Zeit allein wertzuschätzen. Wenn ihr also keine großen Partymäuse seid und sowieso lieber eure Ruhe habt, bietet es sich an, Silvester allein oder nur mit der Lieblingsperson zu feiern. Gönnt euch den freien Tag und entspannt euch einmal richtig. Unser Tipp für den perfekten Tag: Ausschlafen, dann brunchen im Bett, den Lieblingsfilm oder die -serie schauen, ein Bad nehmen, etwas Leckeres kochen und dann auf den Jahreswechsel trinken. Prost! Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Dinner for one anschauen

Egal, ob ihr allein oder mit euren Liebsten seid: An Silvester ist es fast Pflicht, Dinner for one im Fernsehen anzuschauen. Viele haben die Tradition über die Jahre beibehalten, manche haben damit aufgehört. Diejenigen, die die Kultsendung nicht kennen, aufgepasst: Es geht um die 90. Geburtstagsfeier von Miss Sophie, bei der ihre vier engsten Freunde eingeladen sind. Da diese aber schon verstorben sind, schlüpft der Butler James in ihre Rollen und muss Speis und Trank für sie übernehmen. Dinner for one ist ein echter Klassiker und für Jung sowie Alt geeignet. In folgendem Artikel findet ihr mehr Infos:

Alternative zum Böllern

Um die Krankenhäuser zu entlasten, ist der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Böllern verboten. An öffentlichen Plätzen darf zudem nicht geböllert werden. Dennoch müsst ihr nicht ganz auf das Zündeln verzichten. Macht bei euch zuhause eine Feuertonne. Das sorgt für die richtige Stimmung. Wenn ihr keine Wunderkerzen mehr zuhause habt, könnt ihr den Kindern beispielsweise Knicklichter besorgen. So wird es feurig und bunt, ganz ohne lauten Knall. Falls ihr den Lärm der Böller vermisst, könnt ihr Töpfe und Kochlöffel bereithalten. Pünktlich um 24 Uhr wird dann losgetrommelt was das Zeug hält.

Logo