5 Tipps für eine gemütliche WM daheim

Public Viewing ist ja schön und gut, aber am gemütlichsten ist es doch zuhause. Damit ihr auch hier geniale WM-Tage erleben könnt, haben wir 5 Tipps für euch gesammelt.

5 Tipps für eine gemütliche WM daheim

1. Vor dem Nachbarn jubeln Bestimmt kennt ihr das Problem. Eine hitzige Fußball-Partie neigt sich dem Ende. Es steht Null zu Null. Plötzlich ergibt sich ein Konter mit jeder Menge Raum in der Verteidigung. Der Pass geht in die Sturm-Spitze und bevor das Highlight perfekt ist, hört ihr schon euren Nachbarn in der Nebenwohnung jubelnd am Rad drehen. Danke für gar nichts. So macht Fußball wirklich nur halb so viel Spaß. Zu diesen Verzögerungen kommt es sowohl beim Online-Streaming, aber auch bei der herkömmlichen TV-Übertragung aus verschiedenen Faktoren. Waipu.TV wirbt damit der schnellste Streaminganbieter für die WM zu sein. Mit dem Service seht ihr die WM bis zu einer Minute früher verglichen mit dem Kabelfernsehen. Noch schneller sind Liveticker Apps. Zwar ohne Bildübertragung, dafür aber mit Highspeed Textmessages. Zur Unterstützung des TV Streams also eine Überlegung wert. Eure Kumpels werden erstaunt sein, wie ihr mit euren hellseherischen Fähigkeiten jedes Tor mit ordentlich Vorlauf prophezeit. Am schnellsten wäre übrigens das gute alte UKW-Radio. Für eine standesgemäße WM daheim ist das aber natürlich eher keine Option. Eines steht fest. In Zukunft jubelt ihr immer als erstes.

![3b5289c5-4f2e-476a-8a44-b714d2d16aea]

2. Balkongrillsession für das gewisse Etwas Auch bei einer WM zuhause muss man nicht aufs Grillen verzichten. Eine Balkongrillsession hat ihren ganz eigenen Charme und lässt sich perfekt mit einer WM in der Wohnung kombinieren. Auf Holzkohle solltet ihr dabei aber besser verzichten. Die meisten Hausordnungen verbieten es ohnehin, aber auch eure Wohnung dankt es, wenn sie nicht eingeräuchert wird. Die Wahl sollte also auf Gas oder Elektro fallen. Bei Segmüller bekommt ihr mit dem Weber Q3000 einen echten Alleskönner. Schön kompakt für den Balkon, keine genervten Nachbarn dank Gas und trotzdem genug Dampf für ein perfektes Grillerlebnis. Wenn ihr dann sowieso schon vor Ort in Friedberg seid, können wir euch zusätzlich das Balkonset „Mia“ empfehlen. So wird die Grillsession ganz bestimmt ein großer Erfolg und ihr könnt direkt im Anschluss gestärkt in ein nervenaufreibendes WM-Spiel starten.

![3925eea0-2352-42d4-805f-52ad50d6bb09]

3. Stadion Feeling im Wohnzimmer Wenn ihr die WM am liebsten gemütlich zuhause verbringt, solltet ihr trotzdem nicht auf das Stadion Ambiente verzichten. Los geht es natürlich schon mit dem besten Bild. Hightech-TVs sind ja oft schon Standard. Eine Leinwand mit Beamer macht trotzdem nochmal mehr her. In Augsburg könnt ihr euch die zum Beispiel bei „M.I.P.2000“ leihen. So spart man sich eine teure Anschaffung, die man nicht wirklich oft nutzt. Für eine ordentliche Soundkulisse tun es in der Regel oft schon recht kostengünstige Soundbars. Man kann sie auch im Nachhinein gut im Wohnzimmer integrieren und es ist wirklich erstaunlich was aus den recht kleinen Geräten so rauskommt. Ein bisschen Kunstrasen, WM Girlanden hier und da und schon steht einem einzigartigen Turnier nichts mehr im Weg.

![fbcc7ae3-4431-4bfc-95d5-3d178450919c]

4. Hol den Biergarten in deine vier Wände Nur weil ihr euch für eure Wohnung als WM-Schauplatz entschieden habt, heißt das nicht, dass ihr auf klassisches Biergarten Ambiente verzichten müsst. Denn so macht Fußballschauen doch am meisten Spaß. Also ladet eure Leute ein, stellt das Bier kalt und besorgt euch für das besondere Etwas eine Biertischgarnitur. Bei Segmüller werdet ihr auch auf die Schnelle noch fündig. Kauft euch am besten zusätzlich kleine Filzaufkleber für die Füße der Bank. Dann habt ihr auch nach dem WM-Spektakel noch Freude an eurem Wohnzimmer Boden. Die Garnitur bietet euch nicht nur Platz für den gesamten Freundeskreis, sondern ist auch im Handumdrehen im Keller verstaut und zur nächsten Festlichkeit griffbereit.

![63f75526-5209-4d25-bd20-6f23e67f5ba0]

5. Tippspiel für den Nervenkitzel Mehr Spaß macht die WM mit einem Tippspiel. Fordert eure Kollegen oder Freunde heraus und ladet sie am besten zum Spiel zu euch nach Hause ein. Da muss es gar nicht immer um die großen Summen gehen. Ein bisschen Einsatz macht meistens Sinn, damit auch jeder mit einer gewissen Ernsthaftigkeit an die Sache rangeht. Wenn ihr keine Lust auf Geldwetten habt, könnt ihr vielleicht auch mal umgekehrt denken. Statt eines Gewinns für den Sieger gibt es Bestrafungen für die Verlierer. Wenn der Mann mal eine Woche lang ganz alleine den Haushalt schmeißen muss, freut sich die Frau mindestens genauso wie der schadenfrohe Freundeskreis. Die Partnerin wird ganz bestimmt als ganz neutraler Referee für die Einhaltung des Wetteinsatzes sorgen. Hier noch ein Tipp. Spart euch das Zettelchaos und komplizierte Rechnen. Coole Apps wie die „Tippstube“ übernehmen den Aufwand für euch. Da kann es mit dem Nervenkitzel losgehen.

![cc1d708a-ad0e-49a2-8d9b-364e2c0f5160]

Logo