Flucht vor dem WM Fieber - 5 Tipps

Nicht jeder hat Lust die WM zu verfolgen. Wenn ihr euch fragt, wo ihr vor den unzähligen Public Viewings sicher seid, haben wir 5 Tipps!

Flucht vor dem WM Fieber - 5 Tipps

Wir haben euch ja schon förmlich erschlagen mit Tipps zu den gemütlichsten Biergärten, den größten Events und den coolsten Sportsbars zum Thema „Public Viewing“. Wir verstehen natürlich trotzdem, dass nicht jeder die WM 2018 mit reiner Begeisterung erwartet. Euphorische Fußballfans können ja manchmal auch ein wenig anstrengend sein. Höchste Zeit also, dass wir auch der Anti-Fußball Fraktion coole Tipps liefern, um dem Ballwahn zu entkommen.

1. Biergarten: Der perfekte Insider-Tipp! Gerade bei den Biergärten wird es so richtig schwer. Wir haben uns bei allen großen Namen umgehört und so wie es scheint, stehen schon nahezu überall die Bildschirme bereit, um die stürmischen Fan-Chöre zu empfangen. Da sieht es eher mager aus, wenn man sich nach einem gemütlichen Nachmittag im Biergarten sehnt. Wir wären nicht „Hallo Augsburg“, wenn wir nicht trotzdem eine Lösung für euch parat hätten. Das „Wirtshaus am Lech“ mit seinem schönen Biergarten verzichtet zwar nicht komplett auf die WM, verbannt die turbulenten Fans aber in einen extra Raum zum Fußballgucken. Das heißt der Biergarten bleibt frei von Trikots und ihr könnt entspannt die Sonne genießen. Der Wirt betont sogar, dass er gerne Rücksicht auf die Leute nehmen möchte, die nicht so sehr dem WM-Fieber verfallen sind.

Adresse: Leipziger Straße 50, 86169 Augsburg

![b31b80c1-186c-423f-8672-e396d4d9941b]

2. Cafés und Bars: Zwei Klassiker Ähnlich schwierig wie mit den Biergärten gestaltet sich die Suche nach coolen Cafés und Bars, die frei von Fußball bleiben. Trotzdem haben wir zwei Locations für euch gefunden. Deinen Kaffee untertags genießt du am besten direkt am Rathausplatz bei „Heyzel Coffee“, denn hier ändert sich auch während der WM nichts am bildschirmfreien Betrieb. Wie immer bekommst du hier natürlich auch leckere Cocktails und für den Hunger zwischendurch feine Häppchen. Damit klärt sich also auch die Frage nach einer guten Bar.

Adresse: Steingasse 3, 86150 Augsburg

![d11112b0-7a17-4241-b921-af937199d86f]

Wenn dir das „Heyzel“ als Bar-Tipp nicht reicht und du eine noch klassischere Bar bevorzugst, ist die „Golden Glimmer SOMMER Bar“ genau das Richtige. Im Damenhof werden keine Spiele gezeigt und du kannst dich perfekt dem WM-Wahn entziehen. Wie schön laue Abende an der Location sind, brauch ich euch vermutlich nicht erklären. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Adresse: Schmiedberg 3, 86152 Augsburg

![278db27d-98c7-46f7-a001-dd2145426bb5]

3. Clubs: Mach die Nacht zum Tag Was natürlich immer klappt: Verschanzt euch untertags in euren Vierwänden, sicher vor all den tobenden Fans und macht die Nacht zum Tag. Wenn die Clubs öffnen, sind die Spiele längst gelaufen und der Großteil der Zuschauer erschöpft im Bett. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Klassiker in der Maxstraße: Die „Mahagoni Bar“. Der harte Fankern wird vermutlich auch dann noch sein Gesangstalent in den tiefen Katakomben der Location zum Besten geben. Die Hochphase solltet ihr dann aber heil überstanden haben.

Adresse: Ulrichsplatz 3, 86150 Augsburg

![3bf5e727-7fa6-4f85-a161-3b894c67c892]

4. Raus ins Grüne Eine andere Möglichkeit ist es dem urbanen Pflaster den Rücken zu kehren und die Flucht in die Natur zu ergreifen. Wir haben da ja in Augsburg jede Menge Anlaufstellen. Vorsicht ist im „Siebentischwald“ geboten. Das „Parkhäusl“, das wir an sich natürlich lieben, zeigt die WM-Spiele. Nach Möglichkeit sollte der Bereich also großräumig gemieden werden. Zum Glück hat der „Siebentischwald“ ja viele schöne Örtchen zu bieten. Ein weiterer Klassiker ist der „Wittelsbacher Park“. Auch hier besteht vor allem beim „Park Garten“ akute Gefahr am Fußballfieber zu erkranken. Ansonsten findet man aber viele schöne Fleckchen ohne Fernseher und Leinwände. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich eventuell Ziele im Umland heraussuchen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Bismarckturm oder dem Ilsesee?

![0d29801f-9650-4cbc-bac1-a111e1f2ecd2]

5. Entspannung von dem Fußball-Trubel Eine gute Idee wäre vielleicht auch die Flucht in eine Wellness-Oase. Hier spielt nicht nur der Fußball keine Rolle, sondern ihr könnt euch auch noch vom Stress vergangener Spieltage erholen. Mit dem „Titania“ in Neusäß oder der „Therme Bad Wörishofen“ haben wir es da ja nicht so weit. Aber auch das restliche Wellness-Angebot direkt in Augsburg kann sich wirklich sehen lassen. Hier findet ihr viele weitere Tipps zum Entspannen.

![90c4202c-d111-4e8d-ace8-82ef8f7bbe3a]

Wir hoffen ihr habt jetzt ausreichend Input, um die WM-Zeit unbeschadet zu überstehen.

Logo