Kommt das Wertachbrucker Thorfest wieder nach Augsburg?

Ist es diesen Sommer wieder so weit?

Kommt das Wertachbrucker Thorfest wieder nach Augsburg?

Letztes Jahr hieß es: Mit den historischen Festen in Augsburg ist vorerst Schluss. Doch jetzt kommen vereinzelt Spekulationen und erste Informationen bezüglich einer Neuauflage auf. Somit könnte es diesen Sommer vielleicht wieder so weit sein.

Erste Planungen für den Sommer 2020

Erste Planungen und Gespräche über Zuschüsse sollen schon am Laufen sein. Das Konzept des historischen Festes gelang allerdings bisher noch nicht an die breite Öffentlichkeit und soll noch unter Verschluss gehalten werden bis einige klärende Gespräche abgeschlossen sind. Außerdem muss das Konzept für eine Neuauflage noch durch einige Instanzen gehen. Wie beispielsweise der Stadtrat und die Politik, die ebenfalls ein Wörtchen mitzureden haben.

Langes Warten

Das Wertachbrucker Thorfest fand zuletzt 2016 statt, welches vom Stadtmauerverein organisiert wurde. Im darauffolgenden Jahr konnten wir uns noch über das historische Bürgerfest am Roten Tor freuen – seitdem blieben jedoch die historischen Stadtfeste leider aus. Auch auf den sozialen Netzwerken des Stadtmauervereins und der Interessengemeinschaft (IG) Historisches Augsburg sieht es in letzter Zeit mau aus. Bisher wurden noch keine Ankündigungen oder genauere Informationen veröffentlicht.

Die Finanzierung

Ja, ja die Finanzierung ist immer so eine Sache. Die Stadt Augsburg ist rechtlich nicht dazu verpflichtet ein Bürgerfest mitzufinanzieren, da historische Feste nicht unter die Pflichtaufgaben einer Kommune fallen. Jedoch wird beispielsweise die Radlnacht mit circa 100.000 Euro jährlich von der Stadt bezuschusst. Befürworter der historische Feste merken an, dass sie sich ebenfalls über eine Finanzspritze der Stadt freuen würden, falls es zu einer konkreten Planung kommen sollte.

Logo