Werkschau der Fakultät für Gestaltung findet virtuell statt

Dieses Sommersemester sollte die Werkschau, bei der die Absolventen der Hochschule Augsburg ihre Arbeiten vorstellen, ganz normal vor Publikum stattfinden. Doch wegen Corona musste ein anderes Konzept her.

Werkschau der Fakultät für Gestaltung findet virtuell statt

In Krisenzeiten muss man umdenken und nach effektiven Lösungen suchen – auch die Studenten der Hochschule Augsburg. Normalerweise findet die Werkschau der Fakultät für Gestaltung, bei der die Abschlussarbeiten vorgestellt werden, immer vor Publikum statt. Diesmal läuft es online ab. Heißt, an der Veranstaltung kann nur via Stream teilgenommen werden.

#trotzdemnah

Die offizielle Eröffnung der Werkschau ist am Freitag, den 09.10., um 10 Uhr. Da die Absolventen wegen Corona nicht vom eigentlichen Datum abweichen wollten, suchten sie nach einem anderen Ausstellungsformat. So wurde beschlossen, dass die Veranstaltung online unter dem Motto #trotzdemnah durchgeführt wird. Eine kreative Idee!

Im Zentrum der Werkschau stehen die Absolventen des vergangenen Sommersemesters an der Hochschule Augsburg. Dort bekommen sie die Möglichkeit, ihre Bachelor- und Masterarbeiten der Studiengänge Kommunikationsdesign, Interaktive Medien, Design- und Kommunikationsstrategie sowie Interaktive Mediensysteme vorzustellen.

Und so funktioniert’s

Die Website der Werkschau der Fakultät für Gestaltung wurde ebenfalls neu arrangiert. Damit alles reibungslos abläuft, haben sie extra einen eigenen virtuellen Ausstellungsraum namens „HUB“ eingerichtet. Besucher der Veranstaltung können sich frei durch diesen Raum bewegen und das anschauen, was sie interessiert. Ein virtueller Spaziergang also.

Zusätzlich erscheint ein dreibändiger Katalog, der die Arbeiten umfangreich abbildet. Ganz bewusst analog und handfest, als Printprodukt – sozusagen ein Ausgleich zum digitalen Angebot. Der Katalog kann über die Homepage bestellt und dank des Sponsors Boxbote innerhalb Augsburgs umweltfreundlich per Fahrradkurier geliefert werden.

Künstler aus aller Welt zu Gast

Das Werkschau-Team hat internationale Künstler und Gestalter dazu eingeladen, an der digitalen Konferenz teilzunehmen. Die Studenten können mit diesen dann live und öffentlich über ihre Arbeit sprechen. Mit dabei sind unter anderen Erwin Wurm, Carsten Nicolai, Kathleen McDermott, Olav Christopher Jenssen, Lisa Frühbeis und Sebastian Onufszak.

Datum: 09.10.2020, 10.10.2020

Beginn: 10 Uhr

Logo