Bekommt Augsburg ein Augustiner Lokal?

Lange wurden die Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte „Weißer Hase“ in der Annastraße renoviert. Jetzt könnte ein möglicher Nachmieter gefunden sein.

Bekommt Augsburg ein Augustiner Lokal?

Fast vier Jahre ist es schon her, dass die Traditionsgaststätte „Weißer Hase“ in der Annastraße einem Brand zum Opfer gefallen ist und dabei stark beschädigt wurde. Im Sommer 2016 entschieden sich die Betreiber für einen Ortswechsel und übernahmen das Capitol im ehemaligen Kino am Moritzplatz. Die Mitnahme des Namens Weißer Hase stieß bei den Augsburgern jedoch auf Protest, weshalb das Lokal seit November 2017 unter dem Kompromiss „Weißer Hase im Capitol“ zu finden ist.

Bezüglich neuer Informationen herrscht Stillschweigen

Das zurückgelassene Gebäude in der Annastraße ist in dieser Zeit zur Dauerbaustelle geworden. Die Immobilie ist seit Langem eingerüstet, versperrt durch einen Bauzaun, an dem Werbebanner angebracht sind. Hinter den Kulissen schreiten die Arbeiten aber voran und bereiten einen möglichen Einzug in ein paar Monaten vor. Bezüglich Nachmieter steht schon seit längerem fest, dass wieder eine Gaststätte die Räumlichkeiten füllen wird.

Ein Name wurde mittlerweile in Umlauf gebracht: Die Münchner Augustiner Brauerei. Eine offizielle Bestätigung gäbe es aber bislang nicht und auch keinen Termin, ab wann die Gastronomie wieder geöffnet werde. Vorstellbar wäre der Einzug der Münchner Brauerei mit einem eigenen Lokal in Augsburg. Schließlich ist das Unternehmen nicht mehr nur in der Landeshauptstadt ansässig, sondern möchte auch demnächst in Ingolstadt eine Filiale eröffnen.

Logo