5 nützliche Tipps für eure Firmen-Weihnachtsfeier

Geht es euch auch so, dass ihr euch vor Weihnachtsfeiern kaum retten könnt? Welche bescheuerten Faux-Pas ihr ganz einfach vermeiden könnt, erfahrt ihr im Artikel.

5 nützliche Tipps für eure Firmen-Weihnachtsfeier

Der Dezember hat begonnen und spätestens jetzt sind die Weihnachtsvorbereitungen in vollem Gange. Der schöne Christkindlesmarkt hat schon seit einiger Zeit geöffnet und beglückt uns mit leckerem Essen, heißen und kalten Getränken, sowie eigentlich viel zu viel Auswahl an großartigen potentiellen Weihnachtsgeschenken. Doch nicht nur ein Besuch auf dem Augsburger Weihnachtsmarkt steht im Dezember für die meisten von uns an. Auch die alljährliche Firmenweihnachtsfeier findet meist in den wenigen Wochen vor Weihnachten statt.

Eine solche Feier kann wie wir alle wissen, sehr unterschiedlich ausfallen. Die einen freuen sich auf ein schickes Abendessen auf Kosten der Firma, die anderen fragen sich, wie sie einen solchen Termin mit den Kollegen überstehen sollen, ohne dabei einzuschlafen. Grundsätzlich stellt sich aber erstmal die Frage, welches Verhalten bei einer Firmenweihnachtsfeier angemessen ist.

Alkohol ja, aber wie viel ist zu viel?

Gerade was den Alkoholkonsum auf einer Weihnachtsfeier angeht, bedarf es einem Mindestmaß an Feingefühl. Meist wird vorab firmenintern kommuniziert, wo die Feier stattfindet und ob es dabei Glühwein oder doch “nur” Kinderpunsch geben soll. Wenn klar ist, dass auch Alkohol im Spiel ist, wird es aber für manche etwas knifflig. Man möchte zwar zu einer lockeren Atmosphäre beitragen und nicht als Partymuffel dastehen, sich komplett die Kante zu geben und lautstark seine Meinung über das Arbeitsgeschehen zu äußern, ist aber eventuell auch eher nicht the way to go. Unsere Empfehlung: Sucht euch einen Trink-Buddy, der die gleiche Menge wie ihr trinkt, um zu vermeiden, dass ihr euch stark vom Pegel der Menge abhebt. ;-)

Essensknigge

Klar, die grundlegenden Manieren, die man bei einem Firmenessen normalerweise beherrschen sollte, fallen bei einer Firmenweihnachtsfeier natürlich auch nicht weg. Dazu zählt unter anderem auch, sich den Teller am Buffet nicht so sehr vollzuladen, dass es den Anschein hat, als würde euer Gehalt nur für zwei von vier Wocheneinkäufen im Monat reichen, nur weil die Firma für das Essen zahlt. Ähnliches gilt offensichtlich auch für den gegenteiligen Fall, in welchem die gebotene Mahlzeit nahezu ungenießbar ist. Tut euch und euren Kollegen in diesem Fall den Gefallen und behaltet eure fehlende Begeisterung besser für euch.

Wann ist es in Ordnung zu gehen?

Kennen wir sie nicht alle? Diese Anlässe, bei denen wir kaum den Raum betreten haben und uns schon wünschen wieder zu Hause auf der Couch zu sitzen, weil es dort weitaus gemütlicher ist. Manchmal kann leider auch eine Firmenweihnachtsfeier in diese Sparte abrutschen. In so einem Fall ist es aber oft nicht leicht, den richtigen Moment zu finden, in dem wir uns unter einem Vorwand entschuldigen und verschwinden können. Eine gute Daumenregel für die meisten Anlässe ist nach dem Essen noch eine halbe Stunde zu warten und sich dann zu entschuldigen. Unser extra Tipp: Wenn ihr euch vorher schon unsicher seid, ob die Feier lustig wird, überlegt euch ein weiteres Event auf das ihr danach noch gehen müsst und lasst diese Pläne in ein Gespräch mit Kollegen einfließen. So könnt ihr jederzeit gehen, weil ihr “dringend” zum nächsten Termin müsst.

Unter Leuten

Eine Weihnachtsfeier bietet im Normalfall eine gute Grundlage, um mal mit Kollegen in Kontakt zu kommen, die in anderen Abteilungen oder zu anderen Zeiten arbeiten. Doch auch, wenn es sicher gut tut, sich mal mit anderen Mitarbeitern zu beschäftigen, sollte hier Vorsicht geboten sein, was das Lästern angeht. Gerüchte machen bekanntlicherweise schnell die Runde und wir können uns alle denken, was passiert wenn dem Chef zu Ohren kommt, dass ein Mitarbeiter lautstark über die Firma herzieht…

Auch spontane Liebesaffären oder Scherze auf der Weihnachtsfeier sollten vorher gut durchdacht und nicht bloß im Eifer des Alkoholrausches entstehen. Glaubt mir, die klischeebehafteten Fotokopien von euren nackten Hintern werden am nächsten Morgen bei der Arbeit weitaus weniger lustig sein…

Die Gelegenheit ergreifen…

So abwegig die Idee für die meisten klingen mag, manche Leute sehen eine Firmenweihnachtsfeier als die perfekte Möglichkeit, um ihren Chef nach den ersten paar Tassen Glühwein nach einer Gehaltserhöhung oder einer Beförderung zu fragen. Leider ist das die denkbar schlechteste Gelegenheit, um dieses Thema anzusprechen, denn in angetrunkenem Zustand wird der Chef diese Anfrage wohl kaum ernst nehmen… und euch im schlimmsten Fall danach auch nicht mehr! Also: Wartet mit der ernstgemeinten Frage nach mehr Gehalt lieber auf einen ruhigen Moment in nüchternem Zustand - auch, wenn sich der Alkohol eventuell positiv auf unseren Mut zur Verhandlung auswirken könnte.

Logo