5 typische Weihnachts-Feierer, die jeder schonmal getroffen hat

Jeder feiert das Weihnachtsfest ein bisschen anders. Manche feiern im Kreis der Familie, manche allein, manche auch gar nicht. Kennt ihr diese 5 Weihnachtstypen?

5 typische Weihnachts-Feierer, die jeder schonmal getroffen hat

Die einen sind traurig, die anderen freuen sich darüber: Weihnachten 2018 ist heute, am 25.12., schon fast vorbei. Doch was für Erkenntnisse hat das diesjährige Fest der Liebe gebracht?

Es haben sich einige Typen von Weihnachts-Feierern herauskristallisiert, die ich euch im Folgenden vorstellen möchte.

Die Jetsetter

Diese feierlustigen Weihnachtsreisenden verlassen kurz vor Weihnachten ihr gemütliches Winternest und machen sich auf den Weg zum offiziellen Feierort. Im Normalfall durchkreuzen sie dafür mehr als einmal die Republik und freuen sich, wenn zum Zeitpunkt ihrer Ankunft bereits alle Vorbereitungen getroffen wurden. Ein weniger erfreulicher Nebeneffekt des Jetsetterlebens ist, dass jeder von ihnen schon mindestens einen Heiligabend auf einer Autobahn verbracht hat.

Traditionsgebundene Weihnachtsentusiasten

Für den Weihnachtsentusiasten gibt es in der Regel genau eine richtige Art Weihachten zu feiern. Es kommt der altbekannte und heißgeliebte Tannenbaumschmuck an den Baum, über das Menü muss gar nicht erst diskutiert werden. Der Ablauf zwischen Nachmittagskaffee und Kuchen bis zum Ende des Abends nach Essen und Bescherung ist klar. Der Weihnachtsentusiast würde am liebsten jeden einzelnen Moment konservieren, um ihn unter dem Jahr hin und wieder auspacken und durchleben zu können.

Abenteurer

Skifahrer und Weihnachtsurlauber genießen die fromme Zeit am liebsten abseits der heimischen vier Wände. Egal ob auf der Piste oder in südlicher Wärme, die Abenteurer genießen es Bilder, Videos und Instagram-Stories an Freunde zu verschicken. Der Urlaub wird schließlich um einiges schöner, wenn man die Zuhausegebliebenen neidisch machen kann.

Weihnachtsgrinchs und -Verweigerer

Weihnachtsgrinchs sind Grummelgeister mit schlechter Laune und Weihnachtsunmut. Dabei kann zwischen freiwilligen und unfreiwilligen Verweigerern unterschieden werden. Wer an Weihnachten arbeitet, kennt vielleicht das beklemmende Gefühl, alle anderen in unbeschwerter Freude nach Hause fahren zu sehen, während man selber der Arbeitstätigkeit nachgeht. Wer Weihnachten feiert und dabei einfach schlechte Laune hat, kann im Zweifelsfall mit Essen und Lieblingsgetränk umgestimmt werden. Aber mal ehrlich, ist das dann noch ein echter Weihnachtsgrinch?

Freundschaftsfeierer

Manchen fällt es schwer an Weihnachten eine schöne Zeit zu haben, weil die Gesellschaft einfach nicht passt. Daher kann es für so jemanden umso schöner sein, sich einer anderen Familie eigener Wahl anzuschließen und mit ihr zu feiern. Dabei ist meistens zu erkennen, dass die Freundschaftsfeierer ihrer Wahl-Familie beim besten Willen nicht abkaufen können, dass diese sich wirklich über die zusätzliche Gesellschaft freut. Es ist schließlich ein Familienfest. Auch bei der Bescherung gibt sich der Gast meistens noch überraschter, als der Rest der Familie, wenn er ein Geschenk überreicht bekommt.

Fallen euch noch mehr Weihnachtsfeier-Typen ein?

Logo