5 Dinge, die den Waldspaziergang schöner machen

Im herbstlichen Wald spazieren zu gehen, ist für viele etwas sehr Entspannendes und Erholsames. Aber was, wenn ihr mit nörgelnden Kindern unterwegs seid? Wir haben 5 Spiel-Ideen für euch, damit der Spaziergang allen Spaß macht.

5 Dinge, die den Waldspaziergang schöner machen

Wälder, wie der Siebentischwald oder die Westlichen Wälder sind das ganze Jahr über Orte, an denen wir unsere Freizeit gerne verbringen. Wir schätzen die Ruhe und die frische Luft und genießen es, in der Natur zu sein. Besonders im Herbst, wenn der Wald bunt wird, macht ein Waldspaziergang viel Spaß.

Wir haben euch kleine Spiele zusammengesucht, mit denen ihr euren Spaziergang „aufpeppen“ könnt. Nebenbei lernt ihr den Wald noch besser kennen.

Spiel 1: Bäume tasten

Einer von euch schließt die Augen oder lässt sie sich verbinden. Nun wird der „Blinde“ vorsichtig an einen Baum herangeführt. Mit seinen Händen tastet er den Baumstamm ab. Welche Struktur hat die Rinde? Gibt es Äste? Blätter? Nach einer Weile wird die blinde Person zurück zum Ausgangsort geführt (möglichst auf Umwegen) und darf seine Augen öffnen. Jetzt gilt es, den Baum wiederzufinden. Eure Hände helfen euch dabei.

Spiel 2: Schöne Dinge zum Basteln sammeln

Gerade im Herbst findet ihr im Wald tolle Dinge. Das sind vor allem bunte Blätter aber auch Kastanien, Bucheckern und Fichtenzapfen. Alles, was für schön befunden wird, kommt mit nach Hause. Je nachdem was ihr gefunden habt, könnt ihr daheim dann Blätter pressen, Kastanien und Eichel-Tiere bauen oder Waldschmuck herstellen. Oder wie wäre es, wenn ihr einen Bilderrahmen mit den Waldschätzen verschönert. Alles, was ihr dafür braucht, ist eine Heißklebepistole.

Spiel 3: Wie hört sich der Wald an?

Für dieses Spiel braucht jeder von euch einen Stift und ein Blatt Papier. Sucht euch einen schönen Ort, an dem ihr euch am besten etwas verteilt, hinsetzen könnt. Am besten sitzt ihr etwas verteilt. Jetzt schließt die Augen und horcht in eure Umgebung. Was hört ihr? Rascheln? Vogelgezwitscher? Andere Menschen? Könnt ihr die Geräusche zuordnen? Schreibt alles auf, was ihr hört. Nach ein paar Minuten vergleicht ihr eure Ergebnisse. Wer hat das feinste Gehör?

Spiel 4: Natur-Bingo

Natur-Bingo funktioniert ganz einfach und ist auch für kleinere Kinder, die noch nicht lesen können, gut machbar. Ihr malt in ein Gitter Dinge, die ihr auf eurem Waldspaziergang entdecken wollt und los geht’s. Wer zuerst eine komplette Reihe (waagrecht, senkrecht oder diagonal) angekreuzt hat gewinnt.

Spiel 5: Laub-Engel

Der Laub-Engel ist die Herbst-Variante des Schnee-Engels. Sucht euch einen schönen Ort, an dem viel buntes Laub liegt oder helft nach, indem ihr Laub sammelt. Jetzt heißt es nur noch auf den Boden legen und Arme und Beine schwingen. Und das Foto nicht vergessen!

Logo