Was Augsburger nicht mehr hören können

Augsburger können kein Auto fahren, sie essen nur Maultaschen und sowieso sind die kleinkariert und grantig. Vorurteile gegenüber Augsburgern gibt es einige. Was davon können sie nicht mehr hören?

Was Augsburger nicht mehr hören können

Über Münchner sagt man, sie seien arrogant, über die Schwaben, das sie geizig sind, über die Norddeutschen, dass sie aussehen wie Bauern. Es gibt eine Menge Vorurteile – und das eigentlich über jede Gruppe von Menschen. Aber was sagt man eigentlich über uns Augsburger und was können sie nicht mehr hören?

„Net gmault isch globt gnuag.“

Ein Klischee, das wohl den meisten zuerst einfällt, wenn sie an Augsburger denken, ist, dass sie grantig sein sollen. Für alle, die nicht des augsburgerischen Dialekts mächtig sind: Wir sind verschlossen und ständig am Nörgeln.

Daraus hat sich folgendes entwickelt: Man behauptet, Augsburg sei eine Teststadt. Heißt im Klartext: Viele Start-Ups oder Menschen, die etwas ausprobieren wollen, versuchen es zuerst in Augsburg. Warum? Weil sich ein interessanter Trend herauskristallisiert hat. Was in Augsburg an Produkten gut ankommt, funktioniert auch im Rest Deutschlands. Da, wie schon erwähnt, Augsburger kleinkariert und grantig und ebenso engstirnig, sowie spießbürgerlich sein sollen, sollen Produkte und Ideen, welche hier gut ankommen, mit hoher Wahrscheinlichkeit auch woanders gut ankommen.

„Augsburg, das ist doch irgendwo bei München, oder?“

Apropos München: Typisch „augsburgerisch“ ist wohl laut Vorurteilen auch, dass Augsburg bloß ein Abklatsch von München ist und die Münchner nur hierherkommen, weil sie sich das teure Pflaster in ihrer Heimat nicht mehr leisten können. Augsburg bestehe ja außerdem sowieso nur aus FCA und Puppenkiste, denn was anderes kennt man von hier nicht.

„Augsburger ernähren sich nur von Spätzla und Maultaschen.“

Und wo geht’s weiter? Natürlich beim Essen. Etwas anderes kommt uns nicht in den Bauch. Wäre eigentlich echt schade, wenn dieses Klischee stimmen würde, da wir doch so viele tolle, vielfältige und vor allem leckere Restaurants hier in Augsburg haben.

„Augsburger können kein Auto fahren.“

Sicherlich gibt es einige Menschen in Augsburg, denen das Auto fahren nicht in die Wiege gelegt wurde. Aber sind wir doch mal ehrlich: schlechte Autofahrer gibt es doch überall, oder?

Alles in allem können wir sagen, dass nicht jedes Vorurteil stimmt, aber auch nicht ganz verworfen werden kann. Wie ihr sehen könnt, ist die Liste der Klischees und Vorurteilen gegenüber Augsburgern lang und gefestigt in den Köpfen der Menschen. Aber natürlich wissen wir, Vorurteile sind immer nur Vorurteile und man kann sie niemals auf alles und jeden beziehen. Der erste Eindruck täuscht eben doch meistens und jeder muss am Ende für sich selbst entscheiden, ob man den Vorurteilen glaubt oder nicht.

Kennt ihr noch weitere Klischees oder Vorurteile über uns Augsburger?

Logo