Saigon Village - Eine kulinarische Reise nach Vietnam

Das „Saigon Village“ bietet euch authentische vietnamesische Küche. Fernab der chinesischen Schnellimbisse bekommt ihr hier gesunde und frische Gerichte in gemütlichem Ambiente.

Saigon Village - Eine kulinarische Reise nach Vietnam

Das „Saigon Village“ ist ein echtes Schlaraffenland für Liebhaber originaler fernöstlicher Kulinarik. Der Inhaber Tan und seine Mutter leben gemeinsam für die Gastronomie und bereichern Augsburg mit ihrer einzigartigen Location. Wir haben das Restaurant unter die Lupe genommen und dabei auch vieles über die Leidenschaft des 32-Jährigen erfahren.

![e1d31b4d-150f-4770-b495-7becee60596d]

Ein Traum wird wahr Tan arbeitet inzwischen seit schon 15 Jahren in der Gastronomie. Begonnen hatte alles als Angestellter in einer Eisdiele. Er erinnert sich an ein Schlüsselereignis. Ein Pärchen stritt sich heftig. Nachdem er ihnen ein Eis servierte, war die Welt wieder in Ordnung.

„In diesem Moment wusste ich, dass ich in der Gastronomie zuhause bin“

Später sammelte Tan jede Menge Erfahrungen in den namhaften Berliner Restaurants „Monsieur Vuong“, „Sian“ und „Tianfuzius“. Hier entstanden seine Leidenschaft und das Gespür für die kreative Küche. Mit diesem Wissen machte er sich selbstständig und faszinierte vier Jahre lang gemeinsam mit seiner Frau ganz Deutschland mit einem eigenen Streetfood-Truck. Über seine Liebe zur vietnamesischen Küche können wir uns jetzt in Augsburg freuen.

![6b6eb6fe-0b5c-4343-ad8e-c161e2245fce]

Doch warum kam der Berliner eigentlich nach Augsburg? Als er nach seiner Streetfood-Zeit beschloss ein vietnamesisches Restaurant zu eröffnen, merkte er schnell, dass er bei den üblichen Preisen in Berlin seinem Qualitätsanspruch nicht gerecht werden kann. Zu viele billige Asia Imbisse drücken den Preis mit minderwertiger Ware. Das neue Ziel war also Augsburg.

„Die Augsburger wissen Qualität zu schätzen“

Tan wusste von Anfang an, dass er hier seinen Traum verwirklichen kann. Es war ihm schon immer wichtig mit seiner Kochkunst eine Message und den Geist seiner Kultur zu vermitteln. Das ist ihm gemeinsam mit seiner Mama mit dem „Saigon Village“ gelungen.

![85f5c221-9095-4da4-8500-8a71febce5ae]

Saigon Village – Das ist das authentische Vietnam

Dass Tan ein cooler Typ mit riesiger Leidenschaft für die Gastronomie ist, wisst ihr jetzt ja. Aber was erwartet euch konkret im „Saigon Village“?

Beim Betreten des Restaurants fühlt man sich mit einem breiten Lächeln herzlich willkommen und das Ambiente der liebevoll eingerichteten Location strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. Keine Blinkelichter und knalligen Farben a la billig China Restaurant. Dafür jede Menge Charme und Liebe zum Detail. Hier packen die Familienmitglieder noch gemeinsam an und diese familiäre Atmosphäre bekommt auch der Kunde zu spüren.

![36aac8e9-0258-4720-b81b-5c4d57978a01]

Das kulinarische Erlebnis lässt sich vermutlich am besten mit dem Satz „Essen wie bei Mama“ beschreiben. Was oft ein plumper Werbespruch ist, trifft hier schlichtweg zu. Tan’s Mama steht hinter dem Herd und zaubert mit vollstem Herzblut vietnamesische Leckereien.

![8e01aa03-eaf0-4733-ac14-fc669c0180f5]

Von Sommerrollen, über Suppen bis hin zu knackigen und frischen Salaten, gibt es eine schöne Auswahl für den kleinen Hunger. Von würzigen Curries, über Reis- und Reisnudelgerichte wird auch der leerste Magen mit vollster Zufriedenheit gestillt. Der süße Gaumen wird abschließend mit schwarzem Klebreis, verfeinert mit Mango und Kokosmilch, in verschiedenen fruchtigen Variationen glücklich. Übrigens kommen auch Vegetarier und Veganer voll und ganz auf ihre Kosten.

„Es ist uns wichtig, dass wir echtes vietnamesisches Essen anbieten und keines, das an den deutschen Gaumen angepasst wurde“

![f033d8a5-2984-4857-95e9-477b265fd8d8]

Unser Tipp: Wir empfehlen euch „Bun Bo Nam Bo“. Leckere Reisfadennudeln mit würzig zartem Rindfleisch, authentischem Gemüse und frischen Kräutern. Das Zitronengras gemeinsam mit den gerösteten Erdnüssen und dem Limetten-Ingwer Dressing sorgen für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis.

![d0de399f-c23d-445f-a529-f42426b79b35]

Tschüss China Imbiss. Hallo “Saigon Village”.

Wie ihr euch jetzt vermutlich schon denken könnt, hebt sich das „Saigon Village“ also klar von sämtlichen China Imbissen, wie wir sie an jeder zweiten Ecke finden, ab. Bei Tan und seiner Mama gibt es keine Geschmacksverstärker, sondern nur frische und gesunde Zutaten. Endlich also mal asiatische Küche ohne unangenehme Glutamat Fahne und ohne geleeartige süß-sauer Saucen. Da dürfen sich die asiatischen Konkurrenten in Augsburg wirklich warm anziehen.

„Ein Curry, das in 15 Minuten fertig ist, ist für mich kein Curry. Unsere Curries ziehen 6-7 Stunden und werden mit originalen Zutaten direkt aus Vietnam verfeinert“

![e3d0440f-c8f2-47bc-aa0f-f7b4aba9a25b]

Tan erzählte uns, dass er gemeinsam mit seiner Mama die Gastro-Szene in Augsburg komplett umkrempeln möchte. Wir finden, dass sie das mit ihrem „Saigon Village“ jetzt schon geschafft haben. Wenn wir euch auch noch erzählen, dass bereits ein zweiter Laden mit vietnamesischen Tapas in Planung ist, sind wohl auch die letzten Kritiker überzeugt.

![13246694-b1cd-4056-8f81-30171953889e]

Adresse: 86152 Augsburg, Auf dem Kreuz 19

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 11:00 bis 15:00 und 17:00 bis 22:00 Freitag 11:00 bis 15:00 und 17:00 bis 23:00 Samstag 17:00 bis 23:00 Sonntag 13:00 bis 22:00

Website: www.saigonvillage.de

Logo