Verpackungsfrei einkaufen in Augsburg: interaktive Karte

Verpackungsmüll nervt und schadet der Umwelt. Aber wo kann ich meine mitgebrachte Box befüllen lassen? Greenpeace Augsburg stellt die interaktive Deutschlandkarte vor.

Verpackungsfrei einkaufen in Augsburg: interaktive Karte

Plastik und besonders Verpackungsmüll ist ein globales Problem. In Zukunft müssen wir darauf achten, weniger Plastikmüll zu produzieren. Möglichst verpackungsfrei einzukaufen ist ein wichtiger Schritt. Aber wo kann ich verpackungsfrei einkaufen? Wo bekomme ich den Käse direkt von der Theke in meine Box? Diese Fragen soll bald die interaktive Deutschlandkarte, die ReUse Revolution Map, von Greenpeace beantworten können.

Plastikfrei einkaufen soll einfacher werden

Die Karte soll für alle eine Hilfe sein, die Verpackungsmüll sparen wollen oder ganz ohne Verpackung einkaufen wollen. Auf der Karte sollen Orte in Augsburg vermerkt sein, an denen das möglich ist. Das sollen aber nicht ausschließlich spezielle Unverpackt-Läden sein, sondern auch Bäcker, Metzger oder Supermärkte, die mitgebrachte Boxen, Beutel oder Becher akzeptieren. Interaktiv wird die Karte, sobald du selbst Orte einträgst.

Ansporn für Ladeninhaber

Jana Kornely von Greenpeace Augsburg erhofft sich von der Karte auch, dass Ladenbesitzer mit gutem Beispiel vorangehen wollen und sich vermehrt dazu entscheiden, ihre Ware lose anzubieten oder mitgebrachte Verpackungen zu akzeptieren.

Deutschland ist Europameister im Verpackungsmüll

Laut Bundesumweltamt fallen pro Jahr 20 Millionen Tonnen Verpackungsmüll in Deutschland an. Kein anderes europäisches Land produziert mehr. Recycelt wird davon leider kaum etwas. Und die Entsorgung ist nicht das einzige Problem. Auch die Herstellung schadet der Umwelt.

Logo