DIE VIELEN - Streams, Aktionen und Wundertüten

Der Verein DIE VIELEN hat für den 8. und 9. Mai viele spannende Aktionen geplant.

DIE VIELEN - Streams, Aktionen und Wundertüten

Am 8. Mai ist der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Zu diesem Anlass hat der Verein DIE VIELEN e.V. zu glänzenden Aktionstagen am 8. und 9. Mai aufgerufen. In Augsburg haben sich die freien Theater, frei produzierende Künstler*innen, das Staatstheater, Augsburg Postkolonial – Decolonize Yourself, Tür an Tür e.V., die Fachschaft Kunst der Universität Augsburg und weitere Vereine sowie Einzelpersonen zusammengeschlossen.

Folgende Aktionen sind am 8. und 9. Mai geplant:

Glänzende Kundgebungen

Künstler*innen, Kulturinitiativen und Kulturbetriebe vereinen sich und setzen ein deutliches Zeichen gegen Hass, Faschismus und Diskriminierung. Sie treten ein für ein solidarisches Miteinander und ein vielfältiges und freiheitliches Kultur- und Kunstverständnis. Es wird die Augsburger Erklärung der VIELEN verlesen und nach einer performativen goldenen Intervention, singt ein spontaner Kulturchor die alternative Europahymne.

Goldene Beiträge

Unter der künstlerischen Leitung von Ana Gutschke hat das Schauspielensemble des Staatstheaters Augsburg den „Monolog über die Freiheit“ von Carolin Emcke aufgenommen. bluespots productions und das Jüdische Museum Augsburg kooperierten für eine Lesung mit Texten und Erinnerungen Augsburger Juden - anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung - die in der Synagoge in Kriegshaber aufgenommen wurde.

Goldene Streams

Die Lesungen des Schauspielensembles und des Ensembles bluespots productions sowie das Stück „Der Jazzpianist“ vom FaksTheater sind am 8. Mai im Club-und Kulturstream zu sehen. Auf clubundkultur.tv:

19.30 – 20.00 Uhr: FaksTheater live aus dem abraxas
20.00 – 20.30 Uhr: bluespots productions
20.30 – 21.00 Uhr: Schauspielensemble Staatstheater Augsburg

Goldener Spaziergang

Ob im Stadtraum Augsburg, in Vorgärten, auf Balkonen oder aus Fenstern: Augsburg soll glänzen. Ob für ein Banner, geschmückte Fahrräder und Autos, eingehüllte Parkbänke oder Fassaden – Augsburger*innen kramen in ihren goldenen Schatzkisten oder DIE VIELEN Initiator*innen bringen Ihnen Rettungsdecken vorbei. Beteiligte Orte werden in einer goldenen Stadtkarte eingezeichnet. Mit Hilfe dieser können ab 8. Mai Spaziergänge durch die Stadt unternommen werden.

VIELE Wundertüten

Eine Kooperation der Fachschaft Kunst und des Staatstheaters Augsburg. Die Tüten werden an Tür an Tür, die offene Behindertenarbeit und die Gabenzäune verteilt. Für Kinder und Jugendliche enthalten sie schöne Überraschungen sowie persönlich gestaltete Bastel- und Malvorlagen. An den Gabenzäunen werden goldene Tüten mit Lebensmitteln hängen.

Logo