Mit diesen Aktivitäten entkommt ihr dem Valentinstag

Der Valentinstag spaltet jedes Jahr aufs neue die Gemüter. Die einen zelebrieren ihn ausgiebig, die anderen boykottieren ihn mit allen Mitteln. Wir haben ein paar Tipps für euch, um dem rosa Liebestrubel zu entgehen.

Mit diesen Aktivitäten entkommt ihr dem Valentinstag

Er wird geliebt, gehasst und meistens einfach gekonnt ignoriert - der Valentinstag. Zumindest versuchen es viele Singles, das ganze Tamtam, das mit dem Tag der Verliebten einher geht, mit größtmöglichem Bogen zu umgehen. Was sich als gar nicht so einfach darstellt, da sich die Konsumlandschaft mit ganzer Hingabe der rosaroten Herzchenwelt widmet, um so viel Profit aus der Liebe herauszupressen wie möglich. Da viele Pärchen dieses Vorhaben auch Jahr für Jahr durch den Ausverkauf von Pralinen/Blumen/etc. und romantischen Restaurantbesuchen tatkräftig unterstützen, gestaltet sich ein Entkommen als durchaus schwierig. Wir lassen euch da aber natürlich nicht alleine und haben ein paar Tipps für Valentinstag-Verweigerer.

Zum Friseur/Barbier gehen

Man muss erstmal mit sich selbst zufrieden sein, bevor man sich auf andere einlassen kann. Und nichts fühlt sich besser an, als sich einen neuen Look zu verpassen oder zumindest das Aussehen wieder auf Vordermann zu bringen. Am einfachsten geht das mit einem Besuch beim Friseur, wenn man sich mal wieder die Mähne stutzen lässt und mit einem Gefühl von Freiheit den Salon wieder verlässt. Für die Männer gibt es natürlich noch die Option des Barbiers, wo ihr ganz sicher nichts vom Valentinstag mitbekommen dürftet, während eure Haare und der Bart (falls vorhanden) professionell getrimmt werden. Empfehlungen aus der Redaktion wären für diesen Tipp z.B. Artwork oder Aux The Barber. Wichtig ist: „Treat yourself - Gönnt euch mal wieder was!“

Schwimmen gehen

Sportliche Betätigung schadet auch nie und der Valentinstag bietet die perfekte Gelegenheit, mal wieder aktiv zu werden. Doch anstatt sich ins Fitnessstudio zu quälen mit all den anderen schwitzenden und schnaufenden Leuten legen wir euch einen entspannten Schwimmbadbesuch nahe. Kann man super alleine machen, es trainiert alle Muskelgruppen und man kann sich so viel Zeit lassen wie man will. Außerdem bekommt man beim Bahnenziehen wunderbar den Kopf frei und denkt dadurch automatisch nicht an das eigene Single-Dasein. Im gemütlichen Alten Stadtbad könnt ihr beispielsweise den Donnerstag von 9:00 - 21:00 Uhr im Wasser verbingen.

An den unromantischsten Orten essen gehen

Essen gehen am Valentinstag ist für Leute, die keinem Pärchen begegnen wollen, natürlich ein risikohaftes Unterfangen - sofern man sich keine Gedanken bei der Wahl des Etablissements macht. Einen großen Bogen sollte man natürlich um die edlen Restaurants machen, also fallen alle italienischen, asiatischen, indischen und sonstigen Lokale weg, die etwas schicker sind. Unser Tipp: An so einem Tag ist ein Fast-Food-Mahl mehr als erlaubt! Es gibt nur wenige Gerichte, die sich weniger für ein Date eignen als ein schöner Burger. Nichts ist so unsexy wie der Anblick, wenn beim Reinbeissen der halbe Inhalt des Burgers auf den Teller klatscht und die Finger vor lauter fett und Soße nur so triefen. Da euch das als Single aber vollkommen egal sein kann, könnt ihr den Gaumenschmaus z.B. bei Beisser Burger ganz in Ruhe und ohne Reue genießen. So ein leckerer Candlelight Döner im Pamukkale for one passt natürlich genauso gut ;)

Ins Kino gehen

Auch im Kino läuft man in Gefahr auf Pärchen-Konfrontation, deshalb ist auch hier die richtige Filmwahl essentiell. Umgeht man die offensichtlichen Schnulzen-Filme, Rom-Coms oder deutschen Produktionen, kann man sich einen richtig angenehmen Abend machen. Mit ordentlicher Portion Popcorn, adäquater Menge an Softdrink und allen Snackereien, die man sonst so braucht ausgestattet, könnt ihr euch ausnahmsweise mal ganz auf euch und den Film konzentrieren. Unsere Film-Tipps: „The Mule“, ein Drogen-Thriller mit einem wie immer brillierenden Clint Eastwood im Kinodreieck oder dem Boxer-Drama „Creed II – Rocky’s Legacy“, ein Spin-Off der Rocky-Reihe im Cinemaxx oder Cinestar.

Alles erledigen, was euch sonst nervt

Am 14. Februar feiern manche Menschen, die mit dem Valentinstag nichts zu tun haben wollen, ganz einfach den "I do everything I don't like"-Day. Der Name ist auch Programm: Frühjahrsputz, die Steuererklärung, das Kleiderschrank-Ausmisten oder Aufräumen - alle ungeliebten Tätigkeiten, die sich von der To-Do-Liste angesammelt haben, sind der perfekte Zeitvertreib und die beste Ablenkung, wenn man nichts von dem ganzen Liebesgedöns mitbekommen möchte. Sinnvoller und produktiver kann man so einen Tag nicht gestalten!

Logo