Urban Gardening – 7 Gärten in Augsburg, an denen Du selbst anpflanzen und ernten kannst

Ach, unser grünes Augsburg! Neben idyllischen Parks gibt es auch bei uns mittlerweile unzählige „Urban Gardening“-Projekte, bei denen man sein Lieblingsgemüse ganz einfach selbst anbauen und den grünen Daumen testen kann.

Urban Gardening – 7 Gärten in Augsburg, an denen Du selbst anpflanzen und ernten kannst

So genial das Leben in Augsburg auch ist, hat man es als Stadtkind um ehrlich zu sein auch nicht immer leicht. Ich bin mir sicher, dass viele von euch - genauso wie ich - in ihrer kleinen Innenstadtwohnung manchmal einen richtig schönen Garten vermissen. In frischer Erde wühlen, sich sein Lieblingsgemüse selbst anbauen und Unkraut zupfen – gibt es einen besseren Ausgleich zum stressigen Alltag? Kein Wunder also, dass Urban Gardening in den letzten Jahren weltweit zu einem großen Thema geworden ist – denn Zimmerpflanzen können da leider einfach nicht mithalten. Und auch unser liebes, grünes Augsburg hat so einige Angebote im petto, an denen ihr anbauen und ernten könnt, was das Zeug hält.

1. Die CityFarm Augsburg

Beim Thema Urban Gardening in unserer Stadt kann natürlich die CityFarm Augsburg nicht fehlen! Die CityFarm ist ein gemeinschaftlich bewirteter Minibauernhof mitten in der Stadt, in dem sowohl Erwachsene als auch Kinder selbst ihren grünen Daumen testen können. Gegründet wurde der Garten 2012 von Geographin Ildikó Reményi und dem Lehrer Benjamin Vogt. Neben einem großen Gemüsebeet (auf dem sich besonders für gefährdetes Saatgut eingesetzt wird) und einer Obststreuwiese, leben auf der CityFarm auch noch Hühner, Kaninchen und Bienen. Außerdem werden des Öfteren auch Workshops oder DIY-Kurse angeboten.

Adresse: Gablinger Weg 36, 86154 Augsburg

2. Grow Up! – Interkultureller Garten Augsburg

Direkt hinter dem Reese-Theater wurde 2009 ein kleines grünes Projekt gestartet: Ein Stück Brachland wurde mit Hilfe von vielen Händen umgebaut und schließlich der Interkulturelle Garten angelegt. Wer Lust hat, frisches Obst und Gemüse anzubauen, der kann sich auf einem der über 70 Beete, die jeweils ca. 12 m² groß sind, in Zusammenarbeit mit vielen anderen Hobbygärtnern austoben. Der Garten ist also ein Ort, an dem sich Groß und Klein aus den verschiedensten Kulturen begegnen, quatschen und zusammen Feste feiern. Auch Vorträge und Workshops finden hier regelmäßig statt.

Adresse: Sommerstr. 40, 86156 Augsburg (hinter dem Reese-Theater)

3. Interkultureller Garten an der Ballonfabrik

Zusammen mit dem Kulturpark West hat das Öko-Sozial-Projekt Augsburg auf dem Gelände bei der Ballonfabrik einen weiteren Interkulturellen Garten angelegt. Jedes Beet dort ist ca. 10-12 m² groß und sollte mindestens ein Jahr lang genutzt werden. Hier gibt es jedoch nicht nur Beete zum Anpflanzen vom Gemüse oder Blumen, sondern auch kleine Grünflächen mit Sandkasten für alle, die sich sehnlichst ihre eigene kleine Oase in der Stadt wünschen. Alle Infos zum Projekt findet ihr hier.

Adresse: Austraße 27, 86152 Augsburg

4. Das Augsburger Kräutergärtlein

Im wunderschönen Roten Tor Park, in der Nähe der City Galerie, findet man das liebevoll angelegte „Augsburger Kräutergärtlein“. Wer spontan Lust hat, auf einen frischen Salbei-Tee oder noch Schnittlauch für sein Butterbrot braucht, kann sich dort jederzeit bedienen. Denn Pflücken ist erlaubt und sogar erwünscht – natürlich aber nur für den Eigenbedarf. Dank der ca. 20 verschiedenen Kräuter duftet der Garten einfach unglaublich gut und ist der ideale Ort zum Entspannen.

Adresse: Roter Tor Park

5. Sonnenäcker

Etwas außerhalb von Augsburg, genauer in Friedberg und Neusäß, vermietet das Netzwerk UNSER LAND für alle Hobbygärtner der Region die sogenannten Sonnenäcker. Anders als in den anderen Gärten sind die Beete hier große Ackerstreifen (ca. 80 m²), auf denen man seinem grünen Daumen freien Lauf lassen kann und vielen verschiedenen Gemüsesorten, Blumen oder Obst beim Wachsen zusehen kann. Da die Äcker sehr beliebt sind: Früh anmelden lohnt sich.

Adresse: Friedberg & Neusäß

6. Nachbarschaftsbeet

Wer als Hobbygärtner in Oberhausen eine Ausflucht ins Grüne will, für den gibt es zum Beispiel das Nachbarschaftsbeet an der Dieselbrücke. Neben selbst gebauten Beeten aus Paletten gibt es dort auch sogenannte „Bigbags“ – große Gewebesäcke, die mit Erde gefüllt sind und bepflanzt werden können. Die Grünfläche ist dabei nicht nur ideal fürs Gärtnern, sondern bietet auch Raum für den ein oder anderen schönen Grillabend. Übrigens: Diese Big Bags gibt es auch noch an einigen anderen Orten der Stadt, wie zum Beispiel im Wittelsbacher Park, am Wertachbrucker Tor oder in der Gemeinschaftsunterkunft Schülestraße. Weitere Standorte sind noch in Planung.

Adresse: Grünfläche an der Dieselbrücke Augsburg

7. Obstbäume im Curt Frenzel Park

„Ausruhen. Nachdenken. Anpacken.“: Ein unscheinbares Schild mit diesem Mantra der „Lokal Agenda 21“ verrät Dir, dass du hier Obst Pflücken kannst. Mitten im kleinen Curt Frenzel Park findest Du Brettacher Apfelbäume, Hauszwetschgen und Birnenquitten die Du einfach so ernten darfst. Finanziert wurden die Bäume aus dem Erbe der Naturliebhaberin Karin Kiehstaller.

Adresse: Curt Frenzel Park, 86152 Augsburg

Viele Infos und Tipps zum Thema Urbane Gärten in Augsburg findet ihr auf der Website des AK Urbane Gärten. Also ran an den Spaten und ab ins Grüne!

Logo