Urban Gardening Projekte in Augsburg

Urban Gardening – das Gärtnern in der Stadt ist ein Trend, der längst in Augsburg angekommen ist. Wir stellen euch ein paar der Urban Gardening Projekte in Augsburg vor.

Urban Gardening Projekte in Augsburg

Unter dem Begriff „Urban Gardening“ wird die Pflege und Nutzung von Grünflächen im Stadtgebiet bezeichnet. Die StadtbewohnerInnen nutzen – zum Teil kleinste – Flächen, um dort Blumen oder auch Gemüse anzupflanzen.

Die Entwicklung des Urban Gardenings

Eigentlich ist Urban Gardening alles andere als eine neue Erscheinung. Schon im 19. Jahrhundert begannen auch Städter in kleinem Stil Gemüse für den Eigenbedarf anzubauen. Das hatte damals praktische Zwecke: Kühlschränke gab es noch nicht und oft war die Versorgung mit frischen Lebensmitteln nicht immer gegeben.

Heute spricht man oft von „Urban Farming“, wenn es um den Lebensmittelanbau im städtischen Bereich geht.

Im New York der 1970er Jahre entstand schließlich das moderne Urban Gardening. Damals stellte die Stadt Flächen für Gemeinschafts-Garten-Projekte zur Verfügung, die die Stadtbevölkerung nutzen konnte. Heute werden urbane Gärten innerhalb der Stadtplanung immer bedeutender. Und das hat gute Gründe.

Vorteile von Urban Gardening

Grünflächen spielen für das Wohlbefinden der Menschen einer Stadt eine erhebliche Rolle und haben viele Vorteile für die Umwelt:

  • Menschen lernen Lebensmittel wertzuschätzen, da sie erfahren, wie aufwändig der Anbau ist.

  • Urban Gardening wird häufig in Gemeinschaft mit anderen praktiziert. So können Kontakte entstehen und der Zusammenhalt der Nachbarschaft gestärkt werden.

  • Grünflächen helfen, das Klima der Stadt zu verbessern.

  • Gärten bieten Lebensraum für Insekten.

Urban Gardening und Urban Farming in Augsburg

City Farm Augsburg

Die City Farm befindet sich im Norden Augsburgs und ist ein Urban Farming Projekt. Die Projektgruppe „Transition Town e.V.“ betreibt mithilfe von Ehrenamtlichen die landwirtschaftlichen Flächen der City Farm und kümmert sich um die dort lebenden Tiere. Die City Farm versteht sich als Natur- und Umweltbildungsort für Menschen jeder Altersklasse. Eine Mission unter vielen ist auch der Erhalt von seltenen Nutzpflanzen.

Urban Gardening Projekt Pfersee

Der Augsburger Arbeitskreis Urbane Gärten hat 2017 vom Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen (AGNF) eine Fläche im Süden Pfersees zur Nutzung als Gemeinschaftsgarten bekommen. Seither haben die Vereinsmitglieder einen Naturgarten mit Beeten für Kürbisse, Erbsen, Kräuter und andere Gemüsesorten entstehen lassen. Außerdem wurden extra insektenfreundliche Stauden, Brennnesseln und Disteln gepflanzt.

Grow up! Am Reese Theater

Ein wunderschöner gemeinschaftlich genutzter Garten ist auch direkt am Reese Theater in Kriegshaber entstanden: der „Interkulturelle Garten Grow up!“. Hier wächst allerhand Schönes und Nützliches von bunten Blumen bis hin zu Kräutern. Als BesucherIn seid ihr herzlich eingeladen durch den Garten zu schlendern oder zu verweilen.

Nachbarschaftsgarten an der Dieselbrücke und Neuhoferstraße

Initiiert vom Quartiersmanagement Oberhausen entstanden an der Dieselbrücke einige Nachbarschaftsbeete. Anfangs konnten hier Privatpersonen oder Gruppen, wie Schulklassen, einen sogenannten „Bigbag“ bepflanzen – einen großen, weißen Gewebesack, der mit Erde gefüllt war. Heute stehen vollwertige Hochbeete auf dem Gelände, sowie ein Bauwagen mit Gerätschaften. In der Neuhoferstraße befindet sich das zweite Urban Gardening Projekt des Quartiesmanagements. Auch hier sind einige Beete angelegt worden, die sich wunderbar zum Gemüseanbau eignen.

Interkultureller Garten an der Ballonfabrik

Der Interkulturelle Garten, der direkt an der Ballonfabrik in Oberhausen liegt, wurde vom gemeinnützigen Verein Weitwinkel e.V. initiiert. Hier sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Kultur zusammenkommen und gemeinschaftlich etwas erschaffen. Ihr könnt entweder ein eigenes Beet übernehmen oder bei der Pflege der Gemeinschaftsbeete helfen.

Hochbeete am Sozialkaufhaus „Contact“

Direkt am Sozialkaufhaus „Contact“ befindet sich eine großzügige Wiese auf der Hochbeete stehen. Wer mag, kann sich hier ein eigenes Hochbeet bauen und bepflanzen. Bei Interesse, meldet euch einfach beim Contact direkt.

Logo