Dinge, die ihr trotz Corona in den Ferien unternehmen könnt

Die diesjährigen Weihnachtsferien sind durch die Lockdown-Maßnahmen extrem eingeschränkt. Wir haben ein paar Vorschläge, wie trotzdem keine Langeweile aufkommt.

Dinge, die ihr trotz Corona in den Ferien unternehmen könnt

Zunächst sah es noch gut aus, dann wurde aber noch einmal nachgelegt. Die Möglichkeiten, während der Weihnachtsferien aktiv zu bleiben, sind aufgrund der Pandemie-Maßnahmen leider ziemlich limitiert. Da es aber nichtsdestotrotz wichtig ist, dass wir uns alle daran halten, haben wir ein paar Ideen gesammelt, wie ihr die Langeweile vertreiben könnt, ohne gegen die Regelungen zu verstoßen.

Spaziergänge mit Twist

Wir geben zu, Spaziergänge sind nicht die innovativste Idee in diesem Jahr. Aber sie sind nun mal bis auf sportliche Betätigung und die essenziellen Erledigungen und Besuche die einzige Möglichkeit, das Haus zu verlassen. Und damit das Schlendern durch die Straßen, über Feldwege und Felder nicht eintönig wird, geben wir den Routen einfach einen zusätzlichen Grund. Mit den Kids bieten sich zum Beispiel Entdeckungstouren durch die Natur an, schließlich spielen viele Weihnachtsgeschichten im Tierreich und können so spielerisch in den Spaziergang integriert werden. Erwachsene können sich wiederum aus einer Vielzahl an Audio-Guides wie die Lauschtouren via App aufs Handy holen und so beispielsweise bei der „Augsburger Wassertour“ über das Welterbe dazulernen.

Den Weihnachtsmarkt nach Hause holen

Viele vermissen schmerzlich die Weihnachtsmärkte. Und das ist auch verständlich, denn die bunte Lichterwelt der Buden, die Düfte nach Glühwein, süßen Leckereien und herzhaften Snacks und die Weihnachtslieder im Hintergrund gehören einfach jedes Jahr zu einem ordentlichen Winter-Erlebnis dazu. Aber das geht auch zuhause! Punsch und Glühwein ist sowieso schon oft im Haushalt vorhanden und was die typische Verpflegung angeht, lassen sich auch Schokofrüchte und Popcorn oder Bratwurstsemmeln super einfach zuhause zubereiten. Und seien wir mal ehrlich: Es ist auch ein Vorteil, sich all das Gedränge, die Warterei und die Kälte sparen zu können, oder?

Brettspielabende offline & online

Corona hin oder her, im Winter gibt es viele Tage, wo wir aufgrund schlechten Wetters sowieso nichts draußen unternehmen können. Und was hilft schon seit Generationen gegen Langeweile zuhause? Richtig: Brettspiele! Solltest du das Glück haben, die Ferien mit deiner Familie verbringen zu können, braucht ihr einfach nur die alten Spiele vom Dachboden oder aus dem Keller zu holen, aufzubauen und loszulegen. Die alten Klassiker wieder hervorzuholen macht nicht nur Spaß, sondern schafft auch ein Gefühl von Nostalgie und schweißt zusammen (außer ihr spielt Risiko oder ähnliches, das zerstört gerne mal Familien). Und solltet ihr doch räumlich voneinander getrennt sein, gibt es mittlerweile viele Standard-Spiele wie Stadt-Land-Fluss oder Phase 10 auch als App. Für experimentierfreudige gibt es sogar Escape-Rooms, die sich komplett digital und von unterschiedlichen PCs aus spielen lassen.

Logo