Wieder freie Fahrt für die Tramlinien 1 und 2 in Augsburg

Gute Neuigkeiten für Straßenbahn-FahrerInnen! Nach dem Brand in der Karolinenstraße und den Bauarbeiten am Dom werden die Linien 1 und 2 wieder ihre gewohnten Wege fahren. Wann es so weit ist und was ihr sonst noch wissen solltet, erfahrt ihr jetzt.

Wieder freie Fahrt für die Tramlinien 1 und 2 in Augsburg

Zurzeit wird in der Innenstadt gefühlt an jeder Ecke gebaut. Dann kam auch noch der schreckliche Brand in der Karolinenstraße dazu. All das wirkte sich natürlich auch auf den öffentlichen Nahverkehr in Augsburg aus. Doch nun geht es vorwärts.

Neuigkeiten zur Straßenbahnlinie 2

Die Straßenbahnlinie 2 wird aufgrund der Baumaßnahmen am Dom seit einiger Zeit umgeleitet. In der Domkurve wurden die Pflastersteine erneuert. Das alte Kopfsteinpflaster wurde durch Pflastersteine mit gerader Oberfläche ersetzt. Die Arbeiten sind nun vollständig abgeschlossen, sodass die Linie 2 ab Freitag, den 1. Oktober, wieder passieren kann.

Eigentlich sollten die Arbeiten zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein. Doch das schlechte Wetter und der coronabedingte Personalmangel haben die Abläufe verlangsamt.

Hinzu kam der Brand in der Karolinenstraße, der die Strecke der Linie 2 ebenfalls unterbrach.

Neuigkeiten zur Straßenbahnlinie 1

Aufgrund des Brands am Abend des 10. Septembers war die Karolinenstraße auch für die Linie 1 unpassierbar. Damit Bagger und Kräne für die Abbrucharbeiten Platz hatten, mussten die Fahrleitungen der Trams abgebaut werden. In den kommenden Nächten sollen diese wieder installiert werden. Damit weiterhin Arbeiten am beschädigten Haus stattfinden können, wird ein Mast auf der gegenüberliegenden Straßenseite aufgestellt, der die Oberleitungen über die Gleise hält. Aus Sicherheitsgründen finden diese Arbeiten nachts statt. Ab Freitag, dem 1. Oktober, soll alles fertig sein. Somit wird dann auch die Linie 1 wieder wie gewohnt fahren.

Was gilt für den Autoverkehr?

AutofahrerInnen müssen sich noch etwas gedulden. Die Karolinenstraße ist zunächst nur für Straßenbahnen und für FußgängerInnen nutzbar. Grund dafür ist ein Bauschuttcontainer, der noch vor Ort benötigt wird. Heißt, Autos können voraussichtlich erst ab Mitte Oktober wieder durch die Karolinenstraße fahren.

Auch der Bereich der Domkurve wird noch nicht für Autos freigegeben. Hier muss das Betonbett noch trocknen, auf dem die neuen Pflastersteine verlegt wurden. Ab Montag, den 4. Oktober, wird der Abschnitt für den Autoverkehr freigegeben. Einzelne Parkbuchten können ab Dienstag, den 12. Oktober, wieder genutzt werden.

Übrigens: Der zunächst geplante Weiterbau im nächsten Jahr, der mit einer erneuten Sperrung des Bereichs verknüpft gewesen wäre, fällt nun weg.

Logo