„Feiern-wie-im-ersten-Semester-Woche“ - wie wär's?

Wir dachten uns, wie cool es bitte wäre, spezielle Wochen für Studenten einzuführen! Was haltet ihr von einer offiziell anerkannten „Sleeping Week“?

„Feiern-wie-im-ersten-Semester-Woche“ - wie wär's?

Diese Woche heißt es für viele Studenten: Die Veranstaltungen fallen aus und die Readingweek beginnt. Wir dachten uns, dass es doch sinnvoll wäre, weitere spezielle Wochen für Studenten einzuführen, wie zum Beispiel die „Iss-nicht-jeden-Tag-das-Gleiche-Woche“ – klingt doch ganz cool, oder?

,,Cleaningweek“ aka „Wir-bringen-alle-Glasflaschen-der-letzten-7-Monate-mal-weg-week“

Egal ob WG-Leben oder stolzer Hausherr einer eigenen Wohnung – bei jedem von uns bleibt so einiges im Haushalt während der Klausurenphase liegen (das restliche Jahr ist natürlich alles top aufgeräumt hust). Wieso dann nicht mal eine Cleaningweek einführen? Auch mal unter der Couch saugen (was da alles so zum Vorschein kommt – Holy Sh*t?!), die Glasflaschen, die schon seit Monaten in der Küchenecke liegen und so langsam die Fliegen anlocken, einfach mal wegbringen oder euch endlich eingestehen, dass die Dusche sich nicht von selber reinigt. Also Handschuhe an und los geht’s!

„Cookingweek“ aka „Iss-nicht-jeden-Tag-das-Gleiche-week“

Aus dem Leben einer WG während der Prüfungsphase: Mitbewohner 1 isst gefühlt jeden Tag Steak mit Apfelmus (und ja, macht er wirklich – fragt mich nicht wieso), Mitbewohner 2 ernährt sich nur noch von Kaffee, Koffeintabletten und Gemüse, Mitbewohner 3 wurde die letzten Wochen nie beim Essen gesichtet – anscheinend ist der Klausurstoff sein täglich Brot und bei mir wird abwechslungsreiche Ernährung natürlich groß geschrieben: Jeden Tag wird neu entschieden – Pizza oder doch Pasta? Also schnappt euch eure Mitbewohner und schwingt in den nächsten Wochen mal so richtig den Kochlöffel und zaubert die besten Gerichte, dann fällt das Lernen auch deutlich leichter.

„Power-learning-week“ aka „No-sleep-no-life-no-existence-week“

Die Klausuren stehen bevor und ihr habt noch einiges an Stoff, den ihr irgendwie in euren Kopf bringen müsst? Wir wären ja für eine offizielle Einführung einer Power-learing-week! Hierbei könntet ihr euch komplett aufs Lernen konzentrieren und die Stadt würde euch ein Rundum-Sorglos-Paket anbieten. Wir hatten an ausreichend Nervennahrung, einen Wasch- und Spülservice und eine Motivanlaufstelle für die zahlreichen ,,Ich-hab-kein-Bock-mehr“-Momente gedacht.

Sleepingweek aka „Bleib-einfach-den-ganzen-Tag-im-Bett-week“

Was gibt es besseres als lange auszuschlafen? Richtig, nichts! Nach der Power-learning-week würde man am liebsten gar nicht mehr aus dem Bett aufstehen. Bis 14 Uhr ausschlafen, Essen im Bett, bei Netflix die neue Lieblingsserie durchsuchten und einfach den ganzen Tag in Chillerklamotten durch die Wohnung springen – ach, das wäre doch perfekt! Wir werden auf jeden Fall bei der Stadt nachfragen, ob wir diese Woche nicht offiziell machen könnten.

,,Partyweek“ aka „Feiern-wie-im-ersten-Semester-week“

Wenn die Prüfungen rum sind, sind wir ganz stark für eine Partyweek! Noch einmal so feiern wie am Anfang des Studiums – Montag: WG-Party, Dienstag: irgendjemand hat bestimmt Geburtstag – also Geburtstagsfeierei, Mittwoch: Bierchen am See zischen, Donnerstag: Kneipentour durch Augsburg, Freitag: ab in den Club, Samstag: Clubsession inklusive Afterhour, Sonntag: entspanntes Katerfrühstück mit der unverzichtbaren Konterhalben. #erstsemesterflashback

Wir haben übrigens noch viele weitere Tipps für euer Erstsemester.

Logo