Politisches Theater in Augsburg: Die Schattenseiten von Antibiotika

Weltweit nehmen Menschen und Tiere Antibiotika zu sich. Das kann fatale Folgen haben. Eine politische Theatergruppe macht am 22.09. auf dem Moritzplatz mit einem verrückten Stück auf das Problem aufmerksam.

Politisches Theater in Augsburg: Die Schattenseiten von Antibiotika

Am 22. September 2020 ist die wohl älteste Straßentheatergruppe Deutschlands „Schluck & weg“ zu Gast in Augsburg. Gespielt wird am Moritzplatz mit bunten Kostümen, viel Witz und Energie. Thema des Stücks ist die Gefahr der Verbreitung von multiresistenten Erregern durch den übermäßigen Einsatz von Antibiotika.

Politisches Theater seit 1984

Die Straßentheatergruppe Schluck & weg gehört zur BUKO Pharma-Kampagne. 1984 wurde sie mit dem Ziel gegründet, auf erfrischende und unterhaltsame Weise auf Missstände in der Pharmaindustrie hinzuweisen.

Freut euch auf schwarzen Humor, crazy Kostüme und schräge Dialoge.

Seither ist die mobile Theatergruppe mit wechselnden Stücken und Themen jedes Jahr auf Deutschlandtour. Sie prangern die Geschäftspraktiken großer Firmen an, machen auf unethisches Marketing aufmerksam oder vermitteln die Folgen ungleicher Verteilung von Arzneimitteln.

Hintergründe zum Thema Antibiotika und multiresistente Erreger

Antibiotika sind ein sehr wirksames Mittel, um Krankheitserreger loszuwerden. Wenn wir sie aber zu häufig einsetzen, begünstigen wir die Entstehung von multiresistenten Erregern. Das sind Bakterien, die sich so verändert haben, dass sie gegen mehrere Antibiotika immun sind.

Rund 700.000 Menschen sterben jedes Jahr an einer Infektion mit multiresistenten Erregern.

In Zusammenhang mit multiresistenten Erregern geraten vor allem Fleischindustrie und Ärzte in Kritik. In der Massentierhaltung wird Antibiotika oft prophylaktisch verabreicht, um der Ausbreitung von Krankheiten vorzubeugen. Und auch Ärzte tragen ihren Teil zur Verstärkung des Problems bei. Sie verschreiben Antibiotika oft voreilig, auch wenn sie gar nicht nötig wären.

Datum: 22.09.20

Ort: Moritzplatz, Augsburg

Beginn: 11.00 Uhr (das 20-minütige Stück wird mehrmals bis 20.00 Uhr aufgeführt)

Logo