Storchennest gesichert: Alles bereit für den Nachwuchs

Damit den eleganten Schreitvögeln ihr Nest nicht noch einmal wegfliegt: Seit letzter Woche hat Diedorf zwei gesichterte Brutplätze für Störche.

Storchennest gesichert: Alles bereit für den Nachwuchs

Störche bauen ihre großen Nester gerne in luftiger Höhe. Dort sind sie vor Feinden bestens geschützt und sie können gut landen. Allerdings sind die Nester Stürmen dort besonders ausgeliefert. Ein Storchennest hielt einem Sturm nicht stand und kippte vom Strommast, auf dem es lag. Das soll nun nicht mehr passieren.

Die LVN hat Erfahrung mit Störchen

Schon 2015 installierte die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) deshalb einen Stahlkorb auf dem gegenüberliegendem Strommast, in den die großen Vögel ihre Nester bauen können. Sturmfest und schön hoch, damit die Störche sicher nisten können und sich wohlfühlen. Der Stahlkorb wurde von dem Storchenpaar, dessen Nest vom Wind zerstört worden war, gerne angenommen. Im letzten Jahr nistete dann ein weiteres Weißstorchenpaar auf dem freigewordenen Strommast. Sofort wurden die LVN wieder aktiv. Diesem Paar sollte nicht dasselbe passieren!

In Diedorf wird so schnell kein Nest mehr vom Masten fallen.

Sofort wurde ein weiterer Stahlkorb in den Werkstätten der LVN in Augsburg-Oberhausen gefertigt und letzte Woche nach Diedorf gebracht. Dort startete die große Umbau-Aktion: Zunächst wurde das Storchennest vorsichtig mithilfe eines Krans vom Masten gehoben, um dann mitsamt der Stahlkonstruktion wieder auf dem Masten befestigt zu werden.

Das ganze Unterfangen wurde von Anton Burnhauser, dem Storchenbetreuer des Regierungsbezirks Schwaben und der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Augsburgs begleitet. Anton Burnhauser zeigt sich über das Projekt sehr erfreut und ist sich sicher, dass das Nest gut angenommen wird: „Die Störche haben nun wieder ein sicheres Zuhause“. Auch Christoph Karrenbauer von LVN ist zufrieden. Die erste Aufgabe der LVN sei es für den sicheren Betrieb des Stromnetzes zu sorgen. „Daneben ist uns auch der Artenschutz ein wichtiges Anliegen. Um Netzbau und Naturschutz in Einklang zu bringen, unterstützen wir, zusätzlich zu den laufenden Vogelschutzmaßnahmen im gesamten Netz, den Vogelschutz vor Ort“.

Logo