Trinkwasser, Mobilität & Grüne Wärme – Führungen der SWA 2020

Ein ganzes Jahr lang heißt es „swa erleben“ mit den Führungen zu den vielfältigen Bereichen der Stadtwerke Augsburg.

Trinkwasser, Mobilität & Grüne Wärme – Führungen der SWA 2020

Woher kommt das Trinkwasser und wo übernachten eigentlich Bus und Straßenbahnen? Was geschieht am Gaswerk und wo kommt unser Strom her? Und wie geht es im Hauptbahnhof-Tunnel weiter? Bei den Führungen der Stadtwerke Augsburg (swa) werden diese und viele andere Fragen beantwortet. Einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen von Strom- und Wärmeerzeugung, Nahverkehr und Trinkwasser erhalten Besucher beim Führungsprogramm der swa.

Trinkwasser, Kultur und Kreativwirtschaft

Das historische Wasserwerk am Hochablass gehört seit 2019 zum Welterbe. Es war das erste Wasserwerk weltweit, das eine Trinkwasserversorgung ohne Wassertürme ermöglichte. Besucher erfahren, wie die einzigartige Technik über 100 Jahre hinweg funktionierte.

Vor einem Jahr haben die swa die Entwicklung des Gaswerksareals in Oberhausen zu einem Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft übernommen. Besucher erwartet nicht nur eine atemberaubende Aussicht über Augsburg vom 84 Meter hohen Gaskessel, bei der historischen Führung wird auf die Geschichte des Gaswerks zurückgeblickt.

Hinter den Kulissen der städtischen Mobilität

Wie weit die Baustelle am Hauptbahnhof ist, erleben Interessierte bei einer geführten Tour durch den Tunnel. Im Jahr 2023 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, dann fahren im Bahnhofstunnel drei Straßenbahnlinien.

Im Straßenbahn- und Busbetriebshof der swa bekommen die Besucher einen Einblick, was alles zu tun ist, damit die Flotte rollt. Historische Straßenbahnen sind ebenso Teil der Führung wie die Werkstatt, in der die aktuelle Flotte gewartet wird.

Grüne Wärme und Graffiti-Radeltour

Im Heizkraftwerk erklären swa Mitarbeiter, wie Fernwärme funktioniert und warum sie besonders ressourcenschonend und nachhaltig ist.

Dass Technikgebäude nicht immer grau und unansehnlich sein müssen, beweisen die swa. In Kooperation mit dem Graffiti-Verein „Die Bunten“ aus Augsburg haben sie ein Graffiti-Projekt ins Leben gerufen, bei dem Schulklassen und Jugendgruppen über die Gesetzeslage beim Sprayen aufgeklärt werden und erfahren, wo sie legal kreativ werden dürfen. Bei der neuen Graffiti-Radeltour werden zehn Technikgebäude im Stadtwald besichtigt, die im Rahmen des swa Graffiti-Projekts gestaltet worden sind.

Jeden Sonntag öffnet eine andere swa-Einrichtung. Daneben gibt eine ganze Reihe an zusätzlichen Führungen. Für Besuchergruppen gibt es auch individuelle Angebote auf Anfrage. Die genauen Führungstermine sowie den Link zur Anmeldung und für weitere Fragen finden Interessierte unter www.swa.to/erleben.

Logo