Wenn Vorsätze eingehalten werden: Trendsportarten in Augsburg

Um eure Vorsätze einzuhalten, müsst ihr nicht unbedingt ins Fitnessstudio. Wir haben zusammengefasst, welche Trendsportarten es in Augsburg gibt.

Wenn Vorsätze eingehalten werden: Trendsportarten in Augsburg

Ihr wollt euren Vorsatz fürs neue Jahr, euch mehr sportlich zu betätigen, einhalten? Wir präsentieren euch die Trendsportarten und wo ihr sie in Augsburg und Umgebung ausüben könnt.

Hoch hinaus

Eine Trendsportart in Augsburg, die sich schon seit Jahren durchgesetzt hat, ist das Bouldern. Dafür könnt ihr in eine der vielen Boulderhallen in Augsburg gehen, die jeweils ganz unterschiedliche Vorzüge haben: Im DAV Kletterzentrum erwarten euch ein großzügiger Außenbereich und herausfordernde Boulder im Innenbereich. Besonders, wenn ihr schon etwas erfahrener seid, kommt ihr hier voll auf eure Kosten. Alternativ steht euch die Bloc-Hütte zur Verfügung. Dort geht es nur bis zu fünf Meter hoch. Oben angekommen, könnt ihr auf eine Plattform steigen und eine der Leitern runterklettern. Der Boden besteht aus weichen Matten, die abfedern, falls ihr fallt. Bei Sport Sheds in Augsburg könnt ihr im Monatsvertrag sogar inklusiv im Fitnessstudio trainieren.

Geeignet für:

Alle, die es lieben, Herausforderungen zu meistern. Ihr braucht eine gute Körperspannung und einen festen Griff. Außerdem solltet ihr keine Höhenangst haben.

Padel statt Schläger

Padel-Tennis ist eine Trendsportart, die sich großer Beliebtheit erfreut. Im Grunde ähnelt es normalem Tennis. Es handelt sich hierbei um ein Schläger-Sport, der nur als Doppel gespielt wird. Die Wände, die in der Regel aus Plexiglas und Drahtgitter bestehen, grenzen das Spielfeld ab und werden in das Spiel mit einbezogen. So kann beispielsweise der Ball gegen die Wand fliegen und von dort aus wieder in die andere Richtung geschlagen werden. So entstehen lange Ballwechsel, die euch immer wieder kurze Sprints und Verrenkungen abverlangen. Der TSG Augsburg hat für die Trendsportart extra eine Anlage in Lechhausen bauen lassen. Wegen behördlicher Auflagen kann sie leider noch nicht in Betrieb genommen werden. Wenn es aber so weit ist, werden wir euch zeitnah darüber informieren.

Geeignet für:

Alle, die Ausdauersport lieben. Ihr müsst euch gut konzentrieren und schnell reagieren können. Wenn ihr euch dazu schnell bewegen könnt, ist das nur von Vorteil.

Laufen abseits der Wege

Wenn wir schon bei Ausdauersport sind: Eine relativ neue Trendportart ist das Trailrunning. Gemeint ist eine Form des Langstreckenlaufs, der auf offenem Gelände ausgeführt wird. Der Unterschied zum Joggen besteht darin, dass ihr beim Trailrunning abseits der Wege lauft, was zusätzlich die Ausdauer und das Reaktionsvermögen fördert. Ihr joggt also nicht über die asphaltierte Straße, sondern über Stock und Stein, durch Pfützen, den Berg hinauf und wieder hinunter. Wichtig ist, dass ihr es am Anfang nicht übertreibt und lediglich zwei bis drei Mal die Woche joggt. Achtet dabei unbedingt auf das Wetter, denn wenn es regnet oder schneit, können die Wege ziemlich rutschig werden. In Augsburg stehen euch zahlreiche Strecken abseits der Wege zur Verfügung, beispielsweise im Siebentischwald.

Geeignet für:

Alle, die gerne laufen, joggen oder wandern. Voraussetzung ist ein gewisses Maß an Ausdauer. Diese verbessert sich, wenn ihr schon ein paar Runden hinter euch habt.

Auf Rollen

Kennt ihr auch diese Videos, in denen RollschuhfahrerInnen über die Straße gleiten und ihre Tricks besonders elegant durchführen? Falls nicht, müsst ihr das unbedingt nachholen. Spätestens dann wächst bei euch das Interesse, selbst Rollschuhfahren zu lernen, falls ihr das noch nicht könnt. Seit zwei Jahren ist diese Trendsportart der Dauerbrenner. Ihr verbessert damit eure Ausdauer und Koordination und trainiert eure Po- sowie Beinmuskulatur. Bei schönem Wetter könnt ihr dafür in die Augsburger Skateparks. Unter anderem gibt es einen in Stadtbergen, im Sheridan-Park und im Univiertel. Der Skatepark in Augsburg-Inningen hat sogar eine eigene Website, bei der ihr einen Übersichtsplan finden könnt. Eine Skatehalle, wie die von Bluebox, wird es vorerst nicht mehr geben.

Geeignet für:

Alle, die sich sicher auf den Beinen fühlen und lieber rollen als laufen. Das Skaten ist ein Balanceakt, der mit ein bisschen Übung und Geduld leicht zu meistern ist.

Surfen

Eine Trendsportart in Augsburg, bei dem die Leute nie das Interesse verlieren, ist das Surfen. Wer denkt, surfen geht nur am Strand bei hohen Wellen, hat sich getäuscht. In Augsburg sind die Wellen zwar weniger spektakulär, aber dennoch herausfordernd. Es handelt sich dabei um eine künstlich erzeugte Surfwelle, die durch eine Einengung und Umgestaltung der Sohlschwelle im Senkelbach entsteht. Der Verein Surffreunde Augsburg e.V. hat jahrelang für die Umsetzung gekämpft. Bereits vor zwei Jahren wurde die Welle von der Stadt genehmigt, aber es fehlt an Geld. Sobald es so weit ist, könnt ihr auf einer Breite von acht Metern lossurfen. Dank der Auffang- und Hilfestellungsvorrichtung können sogar AnfängerInnen den Sport gefahrenlos ausprobieren.

Geeignet für:

Alle, die eine gute Balance haben oder sie verbessern wollen. Ihr solltet Wasserratten sein, denn nass werdet ihr auf jeden Fall. Zudem sollte euch eure Frisur egal sein.

Logo