Spielzeug leihen statt kaufen - es muss nicht immer alles neu sein

Oft verlieren Kinder schnell das Interesse an Spielzeug. Da muss dann schnell wieder neues Spielzeug her. Eine Alternative zum Spielzeug kaufen ist das Ausleihen von Spielzeug. Was dahinter steckt, erfahrt ihr hier.

Spielzeug leihen statt kaufen - es muss nicht immer alles neu sein

Die Kinderzimmer quellen schon über und man sieht den Boden vor lauter Spielzeug nicht mehr? Das Problem kennen sicherlich viele Eltern. Das Kind wollte die neue Barbiepuppe so unbedingt haben und jetzt liegt sie unbenutzt und schlimmstenfalls noch nicht mal ausgepackt in der Ecke rum. Das Interesse ist weg und neues Spielzeug muss her. Doch anstatt immer wieder neues Spielzeug zu kaufen, kann man dem Konsum auch ein wenig entgegenwirken und Spielzeug einfach online ausleihen.

Spielzeug muss man nicht immer kaufen

Viele Spielzeuge sind teuer. Auf Dauer kann das ganz schön auf die Tasche drücken, wenn man jeden Monat neues Spielzeug für das Kind kaufen muss, weil dieses keine Lust mehr auf die alten Spielzeuge hat. Ein weiteres Problem: wohin mit dem alten Spielzeug? Bei einer Spielzeug Ausleihe wirkt man dem Anhäufen von altem Spielzeug entgegen, denn das kann man wieder zurück schicken, sobald das Interesse nicht mehr besteht. Die Idee hinter diesen Onlineplattformen ist ganz leicht: Man leiht sich online das Spielzeug gegen eine Gebühr aus und schickt es wieder zurück, wenn das Kind keine Lust mehr darauf hat. So spart man Geld und auch Platz im Kinderzimmer.

Wir haben hier für euch einige Anbieter rausgesucht, bei denen man Spielzeug ausleihen kann.

Meine Spielzeugkiste

Bei Meine Spielzeugkiste kann man aus über 500 Markenspielzeugen für Kinder zwischen 0-12 Jahren wählen und sie versandkostenfrei bestellen. Hier kann man aus verschieden großen Kisten wählen, dabei sind Megaspielzeuge besonders hochwertige Spielzeuge und dementsprechend auch etwas teurer als normale Spielzeuge. Die Kisten kann man jederzeit umtauschen und zurückschicken. Nach Rückgabe der Spielzeuge werden diese gereinigt und geprüft. Ein Vorteil bei Meine Spielzeugkiste: sollten Teile fehlen oder das Spielzeug beschädigt sein, fallen für den Kunden keine Gebühren an, sofern die Beschädigung nicht mutmaßlich war.

Nicht nur ausleihen, sondern auch verleihen

Bei wem sich das Spielzeug schon zuhause häuft, der kann bei spielzeugausleihen.de nicht nur Spielzeuge leihen, sondern auch verleihen. Spielzeugausleihen.de ist, im Gegensatz zu Meine Spielzeugkiste, dabei nur ein Vermittler der Käufer und Verkäufer zusammenbringt. Ähnlich wie eBay, nur eben zum Verleih. Den Preis pro Tag für das Spielzeug kann der Vermieter selber beliebig festlegen, davon gehen allerdings 15% als Gebühr an die Plattform selbst. Als Beispiel: Wenn du ein Spielzeug für 10€ am Tag anbietest, dann gehen davon 1,50€ an spielzeugausleihe.de und 8,50€ werden dir gutgeschrieben.

Für kleine Baumeister, gibt es auch Lego zum Ausleihen

Bei bauduu kann man ganz speziell Lego ausleihen. Das coole ist, hier kann man sich eine persönliche Ausleihliste erstellen und die Legosets werden nacheinander zu einem nach Hause geschickt. Die Baukästen können so lange wie beliebt behalten werden und wenn die Lust daran vergangen ist, wieder versandkostenfrei zurückgeschickt werden. Dann sendet bauduu das nächste Set von der Liste. Jedes Set durchläuft einen umweltfreundlichen Reinigungsprozess und wird anschließend mit einem hautfreundlichen Desinfektionsmittel behandelt. Sollten Bausteine verloren gehen, ist es auch hier nicht schlimm, denn pro Ausleihe dürfen bis zu 30 Bausteine verloren gehen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

Bei Kilenda nicht nur Spielzeug mieten

Auch bei Kilenda kann man seit Neustem Spielzeug online bestellen. Man wählt einfach aus dem Sortiment seine gewünschten Produkte aus und behält sie solange wie man mag. Wenn die Lust am Spielzeug vergangen ist, kann man alle oder einige Produkte wieder zurückschicken und sich einfach wieder neue aussuchen. Der Preis richtet sich je nach Produkt und wer das Spielzeug doch länger behalten will, zahlt maximal die unverbindliche Preisempfehlung und ist dann Besitzer des Spielzeugs. Bei Beschädigung muss der Kunde keinen Aufpreis zahlen und bei Verlust zahlt der Kunde die Differenz von Mietgebühr und UVP.

Neben Spielzeug, kann man bei Kilenda auch Klamotten mieten. Aber nicht nur Kinder werden hier fündig, sondern auch die Mamas, denn hier wird auch Ausstattung fürs Kind und Damenmode vermietet. Bei den Klamotten kann man wählen, ob die Produkte neu oder gebraucht sein sollen. Die gebrauchten Klamotten stehen den neuen Klamotten aber in nichts nach, denn sie sehen noch aus wie neu.

Die 30-Tage Regel

Ein kleiner Tipp, wenn es dann doch gekaufte Spielzeuge werden. Um den Impulswünschen entgegenzuwirken, die maximal 6 Tage halten, einfach eine 30-Tageg Regel einführen. Wenn das Kind nach 30 Tagen das Spielzeug immer noch haben möchte, darf es sich das Spielzeug wünschen oder kaufen. Entweder ist der Wunsch nach 30 Tagen längst vergessen oder aber das Kind wünscht sich das Sielzeug wirklich so sehr, dass es noch sehr lange Spaß daran haben wird.

Übrigens ist das auch ein super Tipp für die Erwachsenen, um Shoppingimpulsen entgegen zu wirken.

Logo