Klamotten übrig und ihr wisst nicht wohin? Dann auf zum Spenden!

Jeder kennt es: Nach langem Aufschieben sortiert man endlich seinen Kleiderschrank aus. Dort finden sich Klamotten, die man seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Aber wohin mit den ganzen Sachen? Wir zeigen euch, wo ihr euer Hab und Gut spenden könnt.

Klamotten übrig und ihr wisst nicht wohin? Dann auf zum Spenden!

Sozialkaufhaus contact in Augsburg e.V.

Wahrscheinlich hat jeder Augsburger schon einmal was über das Sozialkaufhaus gehört. Dort können nicht nur Kleidung abgegeben werden, sondern auch Bücher, alte Geräte, Fahrräder, Geschirr und Möbel. Mit den jeweiligen Spenden werden günstige Einkaufsmöglichkeiten für sozial schwache und benachteiligte Menschen geschaffen. Auch Secondhand-Liebhaber finden dort schöne Sachen, die die Umwelt und die Geldbörse schonen. Der Erlös fließt in die Finanzierung des Sozialkaufhauses contact. Das übrige Geld wird für soziale Zwecke, wie beispielsweise Hilfstransporte, Einzelfallhilfen und Deutschunterricht, gespendet.

Adresse: Im Tal 8, 86179 Augsburg

VINTY'S Augsburg

Das „VINTY'S“ ist eine Initative der Hilfsorganisation „aktion hoffnung“. Dort können lediglich Klamotten gespendet werden. Der Sinn dahinter ist, mit Secondhand-Kleidung die Umwelt zu schonen und den übermäßigen Konsum sowie das Wegwerfen einzudämmen. Mit dem Erlös unterstützt aktion hoffnung Projekte in Afrika, Südamerika, Osteuropa und Asien und stellt ihnen dringend benötigte Hilfsgüter zur Verfügung. VINTY'S Mode ist nur ein kleiner Teil der großen Organisation. Eine super Win-Win-Situation: Du kannst deine alten Sachen loswerden und tust dafür etwas Gutes für die Umwelt sowie die Gesellschaft.

Adresse: Oberer Graben 4, 86152 Augsburg

Rot-Kreuz-Lädle

Beim Rot-Kreuz-Lädle gibt es Mode aus erster und zweiter Hand. Sie nehmen auch gerne gut erhaltene Schuhe und Heimtextilien, wie Bettwäsche, an. Jeder, der will, darf vorbeikommen und sich etwas Schönes aussuchen. Die Preise sind so runtergesetzt, dass sich dort Personen mit geringerem Einkommen etwas kaufen können. Auch bei ihnen steht der soziale Aspekt im Vordergrund. Die Erlöse fließen direkt in regionale Projekte. Ein laufendes Hilfsprojekt ist, beispielsweise, die Unterstützung von der Schulspeisung an Augsburger Schulen. Mit euren Spenden investiert ihr also direkt in eure Heimat. Tolle Sache!

Adresse: Turnerstraße 1, 86167 Augsburg

kiloweise

„kiloweise“ ist eine Einrichtung des Diakonischen Werk Augsburg e.V., einer gemeinnützigen Körperschaft. Ihr Leitsatz lautet „Stark für Menschlichkeit“. Dort dürfen aber lediglich Personen in einer Notsituation, die einen Bedürftigkeitsnachweis besitzen, einkaufen. Diese finden dort allerlei Klamotten und Waren des alltäglichen Bedarfs, zum Beispiel Geschirr und Bettwäsche. kiloweise ist auf Spenden von Kleidung im guten Zustand angewiesen. Wenn ihr also Sachen habt, die in einem guten Zustand sind, ihr diese aber nicht mehr anziehen wollt, könnt ihr sie einfach dorthin übergeben. Ein super Deal und auf jeden Fall lohnenswert!

Adresse: Spenglergäßchen 7a, 86152 Augsburg

meins.ist.deins pro familia Augsburg e.V.

Ganz anderes als andere Hilfsorganisationen ist „meins.ist.deins pro familia“ in Augsburg. Sie sammeln gut erhaltene sowie gewaschene Babysachen und sortieren diese. Danach werden sie in kleine, liebevolle Säckchen gepackt und an bedürftige Frauen gespendet, die schwanger sind oder bereits Nachwuchs besitzen. Das Projekt soll Familien unterstützen, welche oftmals Sorgen mit sich tragen. Durch ehrenamtliche Helfer wird der ganze Ablauf betreut. Wer also Babykleidung loswerden will oder jemanden kennt, der noch ein paar Sachen übrig hat, sollte sich unbedingt an diese Organisation wenden. Einer für alle und alle für einen!

Adresse: Hermanstraße 1, 86150 Augsburg

Logo