Die schönsten Orte für einen Winterspaziergang

Spazierengehen ist langweilig geworden, weil du deine Standard-Routen viel zu oft gelaufen bist? Hier sind ein paar Alternativen.

Die schönsten Orte für einen Winterspaziergang

Dieser Winter hat wieder deutlich mehr Kälte und Schnee zu bieten als der des letzten Jahres. Und da uns Dank den Corona-Maßnahmen an Aktivitäten nicht viel außer Spazierengehen übrig bleibt, haben wir für euch ein paar Routen aus verschiedenen Bereichen herausgesucht, die auch im Winter mit Schönheit punkten können.

Rund um den Kuhsee & Hochablass

Wir Augsburger sind schon ziemlich gesegnet wenn es um schöne Naturspots in der Umgebung geht. Einer der beliebtesten davon ist ganz klar die Gegend rund um den Kuhsee und den Hochablass. Auch wenn im Sommer dort aufgrund der vielen Bademöglichkeiten Hochsaison ist, bietet sich das Areal auch wunderbar für einen ausgiebigen Winterspaziergang an. Entweder eine Runde um den Kuhsee, vom Hochablass gen Süden den Lech entlang oder hinein in den Siebentischwald – es gibt einige wunderbare Möglichkeiten, sich die Beine zu vertreten und dabei einen malerischen Ausblick zu genießen.

9-Bäche-Tour im Siebentischwald

Apropos Wasser und Siebentischwald: Wir haben da eine tolle Tour entlang der vielen Bäche gefunden, die dir gefallen könnte. Start und Ziel ist die Sportanlage Süd (llsungstraße). Erster Teil der Tour ist der Erlebnispfad „Stadtwald Augsburg“, den du kurz vor dem Stempflesee verlassen musst. Dann folgst du der Ilsungstraße, um dann auf den rechten Uferweg entlang des Siebenbrunnerbachs abzubiegen. Beim Galgenablass geht es Richtung Grenzgraben und am Reichskanal bis zum Hochablass. Von dort betrittst du den Siebentischwald läufst zum Zoozulauf und spazierst entlang des Stempfleseeufers zurück zur Sportanlage Süd.

Weitere Routen für begeisterte Wasser-Fans haben wir in diesem Guide zusammengefasst:

Im Naturschutzgebiet „Siebenbrunner Heide“ zu den kleinen Weihern

Dieser Rundgang ist ein kleiner Geheimtipp. Start ist am Haunstetter Krankenhaus. Dort geht es über den breiten, geteerten Weg in Richtung Wald, der sich später in einen gut begehbaren Waldweg verwandelt. Dort gehst du immer gerade aus, bis du nach einer Kreuzung an eine kleine Brücke kommst. Herzlich Wilkommen im Naturschutzgebiet Siebenbrunner Heide! Hast du die Umgebung ausgiebig bestaunt, biegst du rechts ab und folgst dem Pfad über die Heide. So solltest du ein kleines Waldstück erreichen, hinter dem drei kleine Weiher auf dich warten, die gefroren im Sumpfgebiet wunderschön aussehen. Hier bietet sich eine ausgedehnte Pause an. Am Ende der Lichtung führt dann eine Abzweigung nach rechts wieder über einen langen, geraden Weg zurück in Richtung Krankenhaus.

Lust auf noch mehr Waldspaziergägne? Dann schau doch mal in diesen Guide:

Schlendern durch den malerischen Kurhaus-Park

Soll es nur eine kleinere Runde in der Stadt sein, bei der du aber trotzdem auch etwas fürs Auge haben willst? Dann ist der Kurhaus-Park genau der richtige Ort. Er ist gut zu erreichen und bietet mit seiner Mischung aus Barockgarten und romantischen Elementen eine zauberhafte Kulisse, die auch im Winter und vor allem mit viel Schnee auch eine ganz besondere Wirkung hat.

Für weitere kurze Park-Spaziergänge haben wir selbstverständlich auch etwas für dich:

Logo