Wer steckt hinter der Dschungel-Gasse? Geheimnis gelüftet

Am Freitag, den 16. Juli, machten die ersten neugierigen AugsburgerInnen eine spannende Entdeckung in der Innenstadt: Das Mettlochgässchen hatte sich in einen Dschungel verwandelt! Jetzt ist endlich geklärt, wer dahintersteckt.

Wer steckt hinter der Dschungel-Gasse? Geheimnis gelüftet

Große Pflanzen, Dschungel-Geräusche und mystisches Licht mitten in der Innenstadt.

Wenn ihr in den letzten Tagen in der Augsburger Fußgängerzone unterwegs wart, dann ist es euch bestimmt auch schon aufgefallen: Im Mettlochgässchen, einer kleinen Gasse, zwischen Annastraße und Philippine-Welser-Straße ist ein kleiner Dschungel entstanden, und zwar mit allem was dazugehört: Pflanzen von allen Seiten, Vogelgezwitscher… mit staunenden Augen und andächtigen Schritten, liefen die AugsburgerInnen durch das kleine Tropen-Paradies. Doch eine Frage blieb: Wer steckt hinter all dem? Und was soll uns der Dschungel, der wie aus dem Nichts auftauchte, sagen?

Aktion ist Teil der Nachhaltigkeitswochen der Stadtsparkasse Augsburg

Diese Frage wurde nun geklärt: Die Stadtsparkasse Augsburg ist Initiator der Guerilla-Aktion. Sie will mit dem „Stadtdschungel“ ein Statement für Umweltschutz und nachhaltiges Handeln setzen. Wenn ihr bereits durch den Dschungel gegangen seid, sind euch bestimmt die Infotafeln aufgefallen.

Regenwälder sind die grünen Lungen der Erde.

Wer sie nicht nur entdeckt, sondern auch gelesen hat, weiß nun einiges mehr über den Umweltschutz, den Klima- und Naturschutz. Und das ist nicht alles, was der Dschungel für euch bereithält. Doch dazu gleich mehr. Zuerst fragen wir uns:

Sparkasse und Umweltschutz? Wie passt das zusammen?

Das passt sehr gut zusammen, findet Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg. „Eine intakte Umwelt ist Basis allen Wirtschaftens und als solche von essentieller Bedeutung“, erzählt er. Daher habe sich die Stadtsparkasse Augsburg dazu verpflichtet, sparsam mit Ressourcen umzugehen und sich für einen schonenden Umgang mit der Umwelt einzusetzen. Dass diese Aufgabe ernst genommen wird, zeigt sich in den zahlreichen Projekten, die bislang unterstützt und initiiert worden sind. Erst Anfang Juli fand beispielsweise eine Müllsammel-Aktion statt, bei der Mitarbeitende den Siebentischwald von ganzen 40 Eimern Unrat befreiten. Die Aktion soll ein Signal für uns alle sein, respektvoll mit unserem geliebten Stadtwald umzugehen.

Gleichzeitig unterstützt die Stadtsparkasse Augsburg Projekte zur Artenvielfalt auf den Grünflächen unserer Stadt. So wurde durch ihre Förderung die Stelle der Insektenrangerin für Augsburg ermöglicht. Sie berät Privatpersonen, Schulen und andere Einrichtungen, zur insektenfreundlichen Gestaltung ihrer Flächen. Auch für kleinere Gärten oder für den Balkon kann Insektenrangerin Tine Klink uns wertvolle Tipps geben, wie wir Wildbienen und Co. unterstützen können.

Fahrrad-Gewinnspiel im Dschungel

Gewinnspiel und Aktionen unter #stadtgewaechs.

Wer noch nicht durch den Dschungel gegangen ist, sollte das unbedingt noch nachholen. Erstens ist es einfach ein Erlebnis, das einem gute Laune macht und zweitens verpasst ihr so nicht die Chance, auf einen 1.500 Euro-Fahrradgutschein vom Fahrradland Böhm. Alles was ihr dafür tun müsst, ist es, durch den Dschungel zu laufen und die Blumentöpfe am rot lackierten Fahrrad zählen, das ihr dort findet. Anschließend folgt ihr den Social-Media-Kanälen der Stadtsparkasse Augsburg (Instagram oder Facebook) und erzählt unter dem entsprechenden Post und mit dem Hashtag #stadtgewaechs, wie viele Blumentöpfe es sind. Bis zum 1. August habt ihr die Möglichkeit den Stadtdschungel zu besuchen. Viel Spaß und viel Glück!

Logo