Tresenlesen im Weissen Lamm – Popliteratur und Performance

Lassen sich Text und Performance voneinander trennen? Dieser Frage wird in der 10. Folge des Tresenlesen nachgegangen.

Tresenlesen im Weissen Lamm – Popliteratur und Performance

Buchstaben bilden Wörter und Wörter ganze Sätze. Ein Instrumentarium das der menschlichen Fantasie mit der Belletristik unbegrenzte Möglichkeiten offenbart. Beim Tresenlesen dreht sich alles um die Leidenschaft zur Literatur. Bei entspannter Atmosphäre im heimeligen Weissen Lamm lädt Dich das Staatstheater Augsburg zu unterhaltsamen Stunden in guter Gesellschaft ein.

Was ist das Tresenlesen?

Beim Tresenlesen erwarten Dich Schauspielerinnern und Schauspieler des Augsburger Ensembles bei gemütlichem Wohnzimmerambiente im Weissen Lamm. Auf der Agenda stehen Lesungen von der literarischen Hochkultur bis hin zu zur popkulturellen Gebrauchsliteratur.

Folge 10: Popliteratur und Performance

Die Veranstaltungsreihe geht bereits in die 10. Runde und konnte sich so in der Augsburger Kulturszene nachhaltig etablieren. In dieser Ausgabe dreht sich am 18. März alles um die Frage „Lassen sich Text und Performance voneinander trennen?“.

„Ihr könnts mein Hirn haben. Ich schneide ein Loch in meinen Kopf, in die Stirn schneide ich das Loch. Mit meinem Blut soll mir mein Hirn auslaufen.“

Mit diesen Worten provozierte der Popliterat Rainald Goetz 1983 bei einer Lesung im Rahmen des Ingeborg-Bachmann-Preises in Klagenfurt. Währenddessen schnitt er sich mit einer Rasierklinge die Stirn auf und hinterließ neben blutgetränkten Manuskripten vor allem bleibenden Eindruck. Damit richtete er sich kritisch gegen den Literaturbetrieb, der seiner Auffassung nach die alttägliche Wirklichkeit zu sehr ignoriert und nach einem „Big Sinn“ strebt.

Eines zeigte Reinald Goetz in besonderer Weise: Text und Perfomance sind für ihn eng verknüpft. Ein spannendes Thema, dem zu Recht eine eigene Folge des Tresenlesen gewidmet wird.

Künstlerische Leitung: Ipke Cornils
Dramaturgie: Cornelia von Schwerin
Besetzung: Roman Pertl

Datum:
Mittwoch, 18. März 2020,
von 20:30 bis 21:30 Uhr

Adresse:
Beim Weissen Lamm,
Ludwigstraße 23,
86152 Augsburg

**Freier Eintritt**

Zur Facebook-Veranstaltung
Logo