Augenlasern – Deine Angst ist unbegründet

Viele Brillenträger denken über das Augenlasern nach. Damit geht oftmals eine große Unsicherheit einher. Warum diese unbegründet ist, erfährst Du in diesem Artikel.

Augenlasern – Deine Angst ist unbegründet

Hektisch suche ich am Morgen meine Brille. Ich habe verschlafen und muss mich beeilen, um rechtzeitig im Büro zu sein. Vor der Haustür erwartet mich ein stürmischer Regen der unangenehm auf meine Brillengläser prasselt und mir die Sicht erschwert. Endlich im warmen Büro angekommen, beschlagen die Gläser und geben einem stressigen Morgen damit den Rest. Das ist einer dieser Momente, in denen ich als Brillenträger ernsthaft über das Augenlasern nachdenke. Doch ein wenig Unsicherheit bleibt, bevor ich mich endgültig für diesen Schritt entscheide. Ist es wirklich sicher? Ich möchte es genauer wissen.

Seit der Einführung 1989 ließen sich rund 16 Millionen Menschen mit der LASIK-Methode behandeln. Davon jedes Jahr über 100.000 in Deutschland. Eine Metaanalyse von Kerry Solomon und Kollegen zeigt unter Berücksichtigung von 19 Studien über 10 Jahre, dass weltweit 95% der Patienten nach der Behandlung zufrieden waren.

Die aktuell modernste und präziseste Methode ist die Femto-LASIK. Bei diesem Verfahren ermöglicht ein Highend-Femtosekundenlaser eine äußerst präzise Behandlung des Auges. Anders als bei anderen Verfahren kommt hierbei also kein Messer zum Einsatz. Das beschleunigt nicht nur den Heilungsprozess, sondern verringert auch das Infektions- und Komplikationsrisiko. Berücksichtigt man die hohe Zufriedenheit von LASIK-Behandlungen und bedenkt dabei, dass die Femto-LASIK noch weitaus genauere Ergebnisse ermöglicht, wird deutlich, dass es insbesondere bei zweiter Methode keinen Grund für Unsicherheiten gibt.

Doch auch fernab der Statistiken stellen sich viele Interessierte die Frage, ob die Behandlung unangenehm oder gar schmerzhaft ist. Ich habe direkt bei einer Patientin des Augenlaserzentums nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

„Ich war sehr erleichtert, als ich erfuhr, dass sie durch das Femto-LASIK Verfahren gar kein Messer verwenden, sondern einen Hightech-Laser. Mir wurde erklärt,dass das die derzeit beste und sicherste Form der Behandlung ist. Das hat mich wieder sehr entspannt. Das eigentliche Verfahren ging dann auch unfassbar schnell. Spezielle Tropfen betäuben das Auge. Der Laserprozess dauert effektiv vielleicht 10 oder 15 Minuten. Ich habe keinen Schmerz gespürt und war erstaunt, wie schnell es verging. Die ganze Aufregung im Vorfeld war wirklich unnötig“, erzählt Frau Sedlmeier.

Nachdem ich mich mit den Statistiken befasst habe und zusätzlich ein positives Gespräch mit einer ehemaligen Patientin führen konnte, sind meine Unsicherheiten vom Tisch und ich werde bald einen Termin zum Eignungscheck vereinbaren.

Wer also darüber nachdenkt sich die Augen lasern zu lassen, sollte darauf achten, dass die moderne Femto-LASIK zum Einsatz kommt. Hier in Augsburg finden wir mit dem Augenlaserzentrum einen echten Experten für diese Behandlung.

Augenlaserzentrum Augsburg Adresse:
Willy-Brandt-Platz 3
86153 Augsburg
Telefon: 0821/80902030
E-Mail: info@augenlaser-augsburg.de

Logo