Spartipps für den Alltag in Augsburg

Spritkosten, Lebensmittel- und Energiepreise steigen immer weiter an. Auch in den Augsburger Supermärkten und Einkaufsläden macht sich der Preisanstieg bemerkbar. Hier sind Spartipps für den Alltag, mit denen ihr euren Geldbeutel schonen könnt.

Spartipps für den Alltag in Augsburg

Ob Lebensmittel, Möbelkauf oder Freizeitangebote – In Augsburg müsst ihr dafür nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Denn im Alltag zu sparen, bedeutet nicht zwingend, auch auf Dinge verzichten zu müssen. Einige Ideen und Anlaufstellen für Sparfüchse in Augsburg haben wir hier für euch zusammengefasst.

Lebensmittel retten und Geld sparen

Der Einkauf im Supermarkt ist in den vergangenen Monaten immer teurer geworden. Günstigere Alternativen sind zum Beispiel Discounter-Ketten, bei denen ihr euren Wocheneinkauf für erschwinglichere Preise erledigen könnt. Es geht aber noch sparsamer – und gleichzeitig umweltfreundlicher!

Mit der App „Too good to go“ könnt ihr unverkaufte Lebensmittel retten, die in Augsburger Restaurants, Supermärkten oder Bäckereien am Ende des Tages im Müll gelandet wären. Meistens liegen die Preise für eine sogenannte „Magic Bag“ mit vielfältigem Inhalt zwischen fünf und zehn Euro. Hierbei kommt es aber auch auf die Schnelligkeit an, denn die Angebote sind vor allem abends zügig ausverkauft.

Lebensmittel retten könnt ihr auch beim Foodsharing e.V. in Augsburg. Die Initiative setzt sich seit 2012 gegen Lebensmittelverschwendung ein und betreibt in Augsburg dafür mehrere öffentliche Kühlschränke. Übriggebliebene Nahrungsmittel könnt ihr dort abgeben und andere Lebensmittel dafür kostenlos mitnehmen. Wer sich weiter gegen die Lebensmittelverschwendung einsetzen will, kann sich auch ehrenamtlich beim Foodsharing e.V. engagieren.

Pro-Tipp: Essen im Restaurant oder Café ist natürlich auch nicht immer günstig. Wie wäre es deshalb mit einem gemeinsamen Kochabend zuhause oder einem Brunch im Park? Mit geretteten Lebensmitteln schmeckt das gemeinsame Festmahl sogar noch besser.

Spartipp für den Alltag: Lieber gebraucht statt neu kaufen

AugsburgerInnen, die sich mit dem Thema Sparen beschäftigen, kennen mit Sicherheit schon das Sozialkaufhaus „Contact“. Wer schon einmal die riesigen Hallen des Contacts betreten hat, weiß, hier gibt es wirklich alles! Aussortierte Sachen, die noch gut brauchbar und erhalten sind, können im Sozialkaufhaus abgegeben werden. Möbel, Geschirr, Kleidung, Bücher oder Spiele – hier findet ihr alles Mögliche zu einem sehr guten Preis. Bei einem Besuch im Contact lohnt es sich allerdings, viel Zeit und vor allem eine sehr große Tasche mitzunehmen.

Manche Dinge müssen jedoch auch neu gekauft werden. Dafür bieten sich günstige Alternativen zu Baumärkten oder Möbelhäusern an. Schnäppchen könnt ihr zum Beispiel beim Discounter-Baumarkt Tedox oder bei Möbelhäusern wie Poco, Roller oder Mömax finden.

Wortwörtlich: In Augsburg auf Sparkurs fahren

Sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln für wenig Geld von A nach B zu bewegen, war wahrscheinlich noch nie so günstig wie jetzt. Mit dem 9-Euro-Ticket spart ihr euch das Zug-Ticket für den Wochenendausflug zum See oder die Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Augsburg.

Neben dem 9-Euro-Ticket ist auch das Carsharing der swa ein Spartipp für den Alltag. Für größere Einkäufe, Umzüge oder einen Tagesausflug könnt ihr euch hier zu einem vergünstigten Tarif ein Auto mieten. So seid ihr in der Stadt flexibel unterwegs. Dasselbe Prinzip gilt übrigens für die Leihräder der swa. Studierende in Augsburg und swa-Kunden mit Carsharing- oder ÖPNV-Abo können die Fahrräder mehrmals am Tag für 30 Minuten kostenlos nutzen.

Kostenloses Yoga mit Strand-Flair

Freizeitangebote für den kleinen Geldbeutel gibt es in Augsburg zu genüge. Auch, wenn es sich für Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten und Sportkurse meistens sogar lohnt, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen. Einen Spartipp für den Alltag gibt es auch beim Bücherkauf. In der Stadtbücherei Augsburg könnt ihr für einen geringen Jahresbeitrag so viele Bücher ausleihen, wie ihr mögt. Wer nicht unbedingt ein Bücherwurm ist, kann auch auf das umfangreiche digitale Angebot der Stadtbücherei zurückgreifen. Hier findet ihr zum Beispiel Hörbücher oder E-Zeitungen für das Tablet.

Studierende können auch in Sachen Sportangebote auf den Monatsbeitrag im Fitnessstudio oder den kostspieligen Yoga-Kurs verzichten. Jedes Semester bietet der Hochschulsport Augsburg eine Menge Sportangebote für Studierende an – und das für einen kleinen Preis. Von Bauch-Beine-Po bis zu Jazz-Dance und Trampolinturnen findet hier jede:r Studi mit Sicherheit die passende Sportart.

Neben dem Hochschulsport lohnt es sich auch immer, einen Blick auf die Veranstaltungen der Stadt Augsburg zu werfen. Zum Beispiel könnt ihr den gesamten Juli am kostenlosen Beach-Yoga in der City teilnehmen. Wer es lieber musikalisch mag, kann auch bei unterschiedlichen Swing-Tanzkursen in der Innenstadt mitmachen. Alles kostenlos, aber am besten mit Anmeldung.

Logo