Silvesterparty 2021: Was ist in Augsburg erlaubt?

Das Jahresende rückt immer näher und damit auch die Planungen zum Silvesterabend. Welche Regeln voraussichtlich gelten werden, erfahrt ihr hier.

Silvesterparty 2021: Was ist in Augsburg erlaubt?

Viele von euch sind bestimmt schon mittendrin in der Silvester-Planung. Dabei kommt schnell die Frage auf, was überhaupt erlaubt ist. Wie groß darf die Silvester-Fete werden? Auf was muss geachtet werden? Wir haben euch den aktuellen Stand in Sachen Corona-Bestimmungen zum Jahreswechsel herausgesucht.

Kein Verkauf von Feuerwerkskörpern

Grundsätzlich wird seitens der Regierung dazu aufgerufen, auf das Zünden von Feuerwerkskörpern zu verzichten.

Schon Anfang Dezember hat die Bundesregierung sich darauf geeinigt, dass es – wie bereits im vergangenen Jahr – keinen Verkauf von Feuerwerkskörpern geben wird. Damit sollen Unfälle verhindert werden, die womöglich Menschen in die bereits vollen Krankenhäuser befördern würden. Zudem sollen größere Menschenansammlungen vermieden werden Stand jetzt (14. Dezember) ist das Abfeuern von Raketen und anderer Pyrotechnik, die beispielsweise aus vergangenen Jahren übriggeblieben ist, nicht verboten. Die Kommunen sind jedoch dazu aufgerufen ein Feuerwerksverbot an öffentlichen Plätzen auszusprechen. Dieses steht für Augsburg noch aus.

An- und Versammlungsverbot an Silvester

Neben dem Feuerwerkverkaufs-Verbot hat der Bund Anfang Dezember auch ein An- und Versammlungsverbot für den Silvesterabend beschlossen. Größere Menschenansammlungen sollen vermieden werden, um die Übertragung des Coronavirus möglichst zu verhindern. Am Dienstag, den 14. Dezember, entschied das bayerische Kabinett, dass am Silvesterabend maximal zehn Personen in einer Gruppe zusammenstehen dürfen.

Was gilt für private Silvesterpartys?

An Silvester eine kleine Party zu schmeißen ist nicht verboten. Allerdings solltet ihr darauf achten, ein paar Regeln einzuhalten. Wenn eine ungeimpfte Person zu eurer Party kommen soll, müsst ihr diese recht klein halten. Denn dann gilt: ein Haushalt plus maximal zwei Personen eines weiteren Haushalts.

Wenn ausschließlich Personen mit 2G-Nachweis kommen, dürft ihr gelten folgende Regeln für eure Feier:

  • Im Freien: bis zu 200 Personen, die geimpft oder genesen sind.

  • In Innenräumen: Bis zu 50 Personen, die geimpft oder genesen sind.

Personen ohne 2G-Status ist es somit nicht möglich, an einer größeren Silvesterparty teilzunehmen.

Tipp: Wenn ihr eine Silvesterparty plant, ist es ratsam, ein aktuelles Testergebnis von allen Gästen einzufordern. Schließlich können auch geimpfte und genesene Personen mit dem Coronavirus infiziert sein und dieses übertragen.

Finden auch öffentliche Silvesterpartys statt?

Silvesterpartys in Bars und Clubs können in diesem Jahr erneut nicht stattfinden. Diskos und Kneipen sind geschlossen und bleiben es auch über Silvester – unabhängig von der Inzidenz. Von Hotels oder Restaurants ausgerichtete Silvesterfeiern können wohl unter strengen Auflagen stattfinden. In der Gastronomie wird es Silvester keine Sperrstunde geben.

Logo