Die Köpfe hinter der Augsburger Street Food Szene

Das Schmeckfestival ist das Street Food Highlight in Augsburg. Wir waren im Gespräch mit einem der Gründer und haben über Augsburgs Streetfood Szene geplaudert.

Die Köpfe hinter der Augsburger Street Food Szene

Street Food erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Durch viele Länder und Städte ziehen tagtäglich Foodtrucks und versorgen die Bewohner mit abwechslungsreichem Essen. In vielen Großsstädten hat sich so schon eine richtige Street Food Szene entwickelt. Die Leute wissen also genau, wo in ihrer Stadt welcher Truck steht. In Augsburg ist das Ganze leider noch nicht so ausgereift und abseits besonderer Events sieht es eher mau aus. Zum Glück gibt es die drei Augsburger Kinan, Daniel und Samer, die uns mit dem „Schmeckfestival“ ein Street Food Erlebnis ermöglichen, das deutschlandweit große Anerkennung in der Szene genießt.

Auch jetzt steht das „Schmeckfestival“ wieder vor der Tür und zieht vom 10.05 bis zum 13.05 die Augsburger in Scharen zum Gögginger Festplatz. Das haben wir als Anlass genommen ein Interview mit Kinan zu führen. Er erzählte uns unter anderem von den Anfängen des Festivals, von seinen persönlichen Street Food Vorlieben und was das Besondere von Street Food in Augsburg ist.

![926baba3-97a3-4b89-8004-1a4f48ad7da4]

Was ist im Kern das Kennzeichen von Street Food?

Bei Street Food geht es um verschiedenstes, geilstes Essen, das frisch vor deinen Augen von Köchen zubereitet wird. Das ist etwas, was es nicht überall gibt. Du kannst dich an verschiedenen Ständen durchprobieren.

Habt ihr als Veranstalter auch schon Erfahrungen in anderen Ländern sammeln können?

Nachdem wir mit Street Food gestartet hatten, sind wir im zweiten Jahr nach Kopenhagen und London geflogen, um uns dort inspirieren zu lassen. Dort gibt es eine mega coole Szene. Es hat hier aber weniger Eventcharakter, sondern ist eher eine festinstallierte Erlebnis-Gastronomie. Wir haben sehr viele Eindrücke mitgenommen und werden das Ganze dann auch demnächst wieder in Augsburg präsentieren.

![1f9e614d-4071-4575-9a35-0de5d3b31e49]

Was ist dein ganz persönlicher Bezug zu Street Food?

Das Ganze ist entstanden als wir alle zuhause saßen und „Galileo“ geguckt haben. Da kam ein Bericht, den wir alle extrem cool fanden und dann haben wir gesagt, das machen wir jetzt auch. So entstanden unsere Street Food Festivals im Jahr 2015. Wir waren aber auch schon immer Menschen, die einfach unglaublich gerne essen und Veranstaltungen organisieren.

Was ist dein Lieblingsgericht, wenn du an Street Food denkst?

Da muss ich jetzt überlegen, weil wir ja deutschlandweit unterwegs sind und immer wieder neue Stände haben. Was ich total gerne esse, sind Burritos. Das klingt vielleicht langweilig, aber es schmeckt einfach sehr gut. Das kann ich also immer wieder essen.

![31cce8a8-9d09-4108-998b-e7beeeaba6fb]

Wie kommt man dazu seinen Mut zusammenzunehmen und Festivals dieser Größenordnung zu organisieren?

Das Ganze ist erstmal natürlich immer ein großes Risiko. Wir sind damals online gegangen mit unserer ersten Veranstaltung und hatten nach 24 Stunden 5000 Zusagen. Dann gab es kein Zurück mehr. Also mussten wir es machen. Ich bin ganz ehrlich. Da sind wir dann erstmal auf die Schnauze gefallen, aber jetzt läuft es sehr gut und wir sind mit dieser Event-Reihe deutschlandweit sehr gut unterwegs.

Würdest du sagen, dass das Veranstalten von Street Food Events dein Traumberuf ist?

Was gibt es schöneres als Leute zusammenzubringen, Leute glücklich zu machen und dabei Geld zu verdienen? Ja. Genau das ist mein Traumberuf!

Dann kommen wir doch mal konkret zum Schmeckfestival. Was sind die Highlights?

Highlights sind zum Beispiel Insekten. Dann haben wir Schnee-Eis. Wir haben einen arabischen Stand, der sehr ausgefallene Sachen anbietet. Es gibt sehr gute Burger zum Beispiel mit Büffel- oder Straußenfleisch. Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde es sind nur ein paar Highlights. Es sind wirklich viele. Am besten sollten die Leute einfach vorbeikommen und sich selbst überzeugen.

![891fcee7-8237-4abe-8b74-0a03db467d24]

Wie sieht das Rahmenprogramm auf dem Schmeckfestival aus?

Wir haben ein durchgehendes Rahmenprogramm von Donnerstag bis Sonntag. Es werden Live-Bands spielen, es werden Künstler auftreten, Live Animationen und auch Zauberer. Also alles was das Herz begehrt.

Was sind die Highlights für Liebhaber von deftigem bzw. süßem Essen und was gibt es für besondere Getränke?

Meiner Meinung nach muss man auf jeden Fall Burritos probieren. Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich davon nie genug bekomme. Für die Freunde von Süßem würde ich spontan eine Ice Banana empfehlen. Außerdem haben wir zwei extrem coole Cocktailbars, die dem Wetter entsprechend die passenden Drinks mixen. Je nach Tag und Laune der Besucher versuchen sie die genau richtigen Drinks zu kreieren. Es gibt also alles mögliche mit und ohne Alkohol.

![49bf36ce-5cf1-4d82-be2e-9576859c4a4e]

Was ist das außergewöhnlichste Gericht auf dem Schmeckfestival?

Die Insekten. Ich habe das auch schon probiert. Es schmeckt wie Cornflakes. Es sieht schlimmer aus als es ist. Wenn man einfach die Augen zu macht und einen Löffel Insekten isst dann schmeckt das wirklich. Das sollte also jeder probieren. Es gibt Heuschrecken und Mehlwürmer. Das kann man dann zum Beispiel mit Chilli kombinieren oder für die Süßen mit Nutella.

![58a03b41-e8d2-4762-93d9-9f0a60330ea7]

Was macht das Augsburger Schmeckfestival im Vergleich zu anderen Street Food Festivals einzigartig?

Vom Essen her gibt es jetzt nicht direkt einen großen Unterschied, weil die Foodtrucks ja deutschlandweit unterwegs sind. Aber vom Festival-Charakter kann man das auf jeden Fall sagen. Da ist Augsburg etwas ganz besonderes. Wir wurden in der Street Food Szene zum „schönsten Festival“ getauft, weil wir besonders viel Liebe hineinstecken. Street Food Märkte sind oft eine Aneinanderreihung von 20 Ständen und das war es dann auch schon. Bei uns ist es einfach so, dass wir eine Bühne haben, die bespielt wird. Wir haben etwas für Familien und Kinder wie Kinderschminken. Wir haben jede Menge Aktionen. Man kann bei uns sogar Playstation spielen. Man fühlt sich einfach total wohl bei uns, sobald man reinkommt. Es ist einfach die Atmosphäre, die glücklichen Leute, die Zeltlandschaft mit über tausend Quadratmetern, wo man sich wohlfühlen kann. Es ist die große Anzahl der Stände, aber auch wir als Veranstalter. Die Liebe, die wir in unsere Festivals stecken ist einzigartig. Das sage nicht nur ich. Es gibt darüber sehr viele neutrale Berichte, die unsere Festivals als die schönsten in Deutschland küren.

Was macht dich persönlich stolz?

Dass wir am Ende des Tages immer 10.000 glückliche Menschen hier haben, die sich vollgegessen haben, rausgehen, Positives sagen und gerne wiederkommen. Das Gefühl, wenn man am Eingang steht, die Menschenmassen kommen sieht und merkt, dass alle total glücklich sind.

![059cc746-6974-49b7-b036-425cb0bd275c]

Wir wünschen euch viel Spaß auf dem „Schmeckfestival“ und jede Menge neue kulinarische Eindrücke.

Logo