Samobie – Designermode aus dem Bismarckviertel

Ihr seid auf der Suche nach hochwertigen und handgefertigten Einzelstücken? Dann seid ihr bei den zwei Modedesignerinnen Sam und Obie im Bismarckviertel goldrichtig.

Samobie – Designermode aus dem Bismarckviertel

Von der Idee über das Design bis hin zum fertigen Kleidungsstück – hier wird alles unter einem Dach gefertigt. Wir waren mit den Designerinnen im Gespräch. Was das Modelabel so besonders macht, wie es zur Nachhaltigkeit beiträgt und wie das Ganze überhaupt entstanden ist – erfahrt ihr hier.

Wer seid ihr und was macht euch besonders?

Obie: „Wir sind Sam und Obie und gemeinsam haben wir unser eigenes Modelabel Samobie. Hier im wunderschönen Bismarckviertel in Augsburg befindet sich unser Atelier und unser eigener Showroom. Wir verkaufen in unserem Laden nur Dinge, die wir auch selber herstellen.“ Sam: „Das Besondere ist, dass wir hier alles selbst designen und anfertigen. Von der Idee über das Design bis zum fertigen Kleidungsstück – all das findet unter einem Dach statt.“

Was für ein Konzept steht hinter dem Label? Verkauft ihr nur Unikate?

Sam: „Wir arbeiten in Kleinserien aber am Ende ist jedes ein Einzelstück. Wir fertigen alle Teile einzeln. Wir sind jedoch Designer, uns geht es nicht primär um das Schneiderhandwerk, sondern vor allem um das kreative Design. Natürlich können manche Details, wie Ausschnitte oder Ärmel, nach Rücksprache mit uns, individuell angepasst werden.“

Wie ist euer Label „Samobie“ entstanden?

Obie: „Wir haben uns an der Meisterschule für Mode in München kennengelernt. Im Jahr 1997, zwei bis drei Jahre nach dem Studium, haben wir uns dann entschlossen unser eigenes Modelabel zu gründen. Unseren Laden in Augsburg gibt es seit Ende 2001. Ursprünglich haben wir mit alten Stoffen begonnen und fertigten Teilen, die wir zerschnitten und neu zusammengesetzt haben. Nur leider gab es damals einfach noch nicht die Leute, die diese Designs kaufen würden. Heute designen und fertigen wir Mode für Frauen, die lang leben und gefallen soll.“

Was ist euch besonders wichtig?

Obie: „Dadurch das wir die Teile selbst herstellen, freuen wir uns, wenn diese lang leben und lang getragen werden. Meiner Meinung nach brauchen die Leute Dinge, die man gerne und lange trägt und nicht unbedingt 3000 Kleidungsstücke im Kleiderschrank.“ Sam: „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man etwas herstellt, was geliebt, getragen und geschätzt wird. Gerade zu dieser Zeit, in der es massiv um Nachhaltigkeit geht, sollte man sich überlegen, wo und was kaufe ich ein. Was unterstütze ich für die Zukunft? Es ist eine tolle Geschichte mitten drin zu stecken und unseren Beitrag zu leisten. Abgesehen davon bereitet es uns natürlich auch einfach sehr viel Spaß neue Kreationen zu schaffen.“

Was schätzt ihr besonders an eurer Kundschaft?

Sam: „Uns freut es natürlich sehr, dass unsere Kunden unser Handwerk schätzen und respektieren und viele uns bereits seit vielen Jahren begleiten. Was wir auch sehr schätzen ist, dass unsere Kunden sehr pfleglich und respektvoll mit den Kleidungsstücken hier im Laden umgehen. Gott sei Dank, wird bei uns nichts respektlos auf den Boden geschmissen, wie man das bei großen Ketten öfter sieht.“

Wer sich nun für die Meisterwerke der zwei Designerinnen interessiert, der kann gerne auf ihrem Blog oder direkt im wunderschönen Atelier und Showroom im Bismarckviertel vorbeischauen.

Adresse:

Bismarckstraße 11

86159 Augsburg

Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 10.30 - 18.00 Uhr Samstag 11.00 - 14.00 Uhr Montag Termine nach Absprache

Logo