Augsburger Restaurants an Silvester: Ein guter kulinarischer Rutsch

Keine Lust auf Stress und Kochen zum Jahreswechsel? Diese Restaurants haben in Augsburg auch an Silvester für euch geöffnet und sorgen mit fantastischen Menüs für ein unvergessliches Festessen.

Augsburger Restaurants an Silvester: Ein guter kulinarischer Rutsch

Silvester ist die perfekte Möglichkeit mal wieder richtig schön mit seinen Liebsten zu feiern. Doch lädt man sie dafür zu sich nach Hause ein, endet das häufig in einem einzigen Stress. Was soll ich kochen? Habe ich genug eingekauft? – Diese Fragen kreisen einem schon in den Tagen davor unaufhörlich im Kopf herum. Bei der Feier selbst kann man sich dann auch nicht wirklich entspannen, schließlich trägt man ja die Verantwortung für seine Gäste. Wie gut, dass die Augsburger Gastonom:innen auch an Silvester für euch da sind und ihre Restaurants an diesem besonderen Abend öffnen.

Eine kleine Reise in den Süden

Von bayerischen Essen habt ihr nach den Feiertagen genug? Wie wäre es dann mit einem kleinen kulinarischen Streifzug nach Italien – um genauer zu sein in das „Bella Italia“ in der Altstadt? Diese bereiten an Silvester ein festliches Vier-Gänge-Menü vor. Im ersten Gang könnt ihr wählen zwischen Fleischbällchen vom Wildschwein auf Parmesancreme, Zucchini-Röllchen mit Steinpilzen und Büffel-Mozzarella oder Seeteufel nach Venezianischer Art auf Polenta. Anschließend folgt der „Primo Piatto“ mit Selbstgemachten Walnusstortelloni und der „Secondo Piatto“ mit einem irischen Rinderfilet Mignon in Kaffeekruste auf Portweinsauce. Nicht zu vergessen ist dann auch noch das köstlich klingende Dessert: eine Bignè Craquelin mit Crema Pasticcera.

Sushi par excellence

Mit Sushi ins neue Jahr starten? Wenn das mal nicht die ultimative kulinarische Gönnung zum Kalenderwechsel ist! Das „Kigiku“ hat auch am 31. Dezember für euch geöffnet und verwöhnt euch mit zahlreichen japanischen Köstlichkeiten. Neben großen Sushi-Platten gibt es dort auch Suppen, Salate, Reisnudelbowls und vieles mehr. Genießen könnt ihr euer Silvesteressen hier im Herzen der Stadt in einem modern und stilvoll eingerichteten Ambiente mit entspannter Atmosphäre.

Mehr als nur ok(i)

Im „Oki´s“ könnt ihr auch in das Neujahr reinfeiern. Los geht es um 19 Uhr mit Open End. Auf der Speisekarte findet ihr ein Menü, bei dem die einzelnen Gänge nach Belieben kombinierbar sind. Los geht es mit einer Cremesuppe, gefolgt von einer Vorspeise, bei der ihr unter anderem zwischen Couscous-Salat, Carpaccio vom Rind sowie Vitello Tonnato wählen könnt. Bei den vier Hauptgerichten werden von Schweinegeschnetzelten und Wildschweingulasch über das überbackene Lachsfilet bis hin zum Vegetarischen-Auberginen-Schnitzel alle Geschmäcker versorgt. Abgerundet wird das Neujahrsfestmahl anschließend noch mit einem leckeren Dessert: Orangenmousse garniert mit frischen Früchten.

Kunst und Kulinarik vereint

Eine außergewöhnliche Atmosphäre erwartet euch im „Ofenhaus“ auf dem Gaswerkgelände. In dem Industrie-Ambiente von Augsburgs neuestem Kunst- und Kulturquartier werden Kreativität und klassisches Handwerk mit hohen kulinarischem Niveau vereint. Das Ergebnis? Hört selbst: Das Silvestermenü beinhaltet unter anderem Spezialitäten, wie handgemachte Maronen-Ravioli sowie ein Kalamansi-Sorbet mit Champagner und See-Fenchel. Bei einem Besuch am 31. Dezember könnt ihr wählen, ob ihr um 19 Uhr für ein Sechs-Gänge-Menüoder stattdessen zu einem Drei-Gänge-Menü nach dem Theaterbesuch kommt. Letzteres würde dann erst um 21.15 Uhr starten.

Speisen erster Klasse

Das Magnolia beim Glaspalast serviert kreativ komponierte, internationale Speisen. Auf der Silvesterkarte findet ihr zahlreiche Spezialitäten, darunter Schaumsüppchen von der Artischocke sowie Hummer-Raviolo mit Limonenschaum und Erbsencreme. Dazu gibt es einen Aperitif. Insgesamt wird in dem Restaurant darauf geachtet, dass vorwiegend saisonale und regionale Produkte zubereitet werden.

Logo