Ein Ort für Augsburger Innovationen – Das Pop-Up-Desingkaufhaus

Die Pop-Up-Location in der Annastraße hat schon ihren nächsten Mieter gefunden. Ab Herbst wird dort ein Designkaufhaus mit Augsburger Konsumgütern einziehen.

Ein Ort für Augsburger Innovationen – Das Pop-Up-Desingkaufhaus

Noch kann man in der Annastraße 16 zeitgenössische Kunst von jungen Künstlern bestaunen, aber es gibt bereits Pläne für den nächsten Mieter. Nach dem Modular und der Artsy Fartsy Gallerie erhalten nun Augsburger Start-Ups und Designer die Chance, sich präsentieren zu können. Die Location soll laut Augsburg Marketing zu einem Designkaufhaus werden, „in dem Start-Ups, (Mode-)Designer, Künstler und andere Kreative, die auf sich allein gestellt oftmals keinen Laden in einer innerstädtischen Toplage eröffnen können, erstmalig die Möglichkeit haben, eine attraktive Verkaufsfläche gemeinsam mit anderen Stores bzw. Mietern zu nutzen.“

Strukturwandel und verändertes Konsumverhalten als Problem

Ziel sei es, die Vielfalt an Konsumgütern aus Augsburg und der Region zeigen. Außerdem soll der Laden als Experimentierplattform für neue Handelsformate und Mietmodelle dienen. Damit soll ein aktuelles Problem der Innenstadt angegriffen werden: Der Strukturwandel und verändertes Konsumverhalten. Deshalb will die Stadt nun mit neuen urbanen Erlebnissen Besucher dazu einladen, die Augsburger Innenstadt immer wieder neu zu entdecken.

Anmeldeverfahren läuft bis 13.07.

Ihr seid lokale und regionale Unternehmen, Designer, Künstler oder auch Handwerkerund wollt zusammen mit anderen kreativen Köpfen unter einem Dach eure Produkte präsentieren? Dann meldet euch bis zum 13. Juli bei Augsburg Marketing oder der Wirtschaftsförderung. Ihr könnt dazu das Kontaktformular zu einer ersten, unverbindlichen Interessensbekundung unter www.augsburg-city.de/popup ausfüllen und einsenden. Nach den Einsendungen der Interessensbekundungen werden diese dann geprüft und ein erster gemeinsamer Termin ausgemacht.

Logo