Der Plärrer Familienpark hat eröffnet: Eine Bildergalerie

Gestern, am 15. Juli, hat der Familienplärrer eröffnet. Neben zahlreichen Fahrgeschäften und Fressbuden gibt es auch Mini-Biergärten.

Der Plärrer Familienpark hat eröffnet: Eine Bildergalerie

Der Herbstplärrer kann auch dieses Jahr nicht stattfinden. Stattdessen gibt es den „Plärrer Familienpark“, heißt, es gibt keine Bierzelte. Spaß haben kann man auf der etwas abgespeckten Version den Plärrers aber trotzdem. Ein paar Eindrücke vom Tag der Eröffnung haben wir für euch eingefangen.

Auch wenn die dichte Wolkendecke den ganzen Donnerstag nur für ein paar Sekunden aufbrach – die Schausteller und BudenbesitzerInnen waren guter Dinge.

„Endlich geht es wieder los. Jetzt können wir wieder für die Familien und alle anderen da sein und ihnen Spaß bereiten“, freut sich Josef Diebold, Vorsitzender des schwäbischen Schaustellerverbandes.

Herzstück des Plärrers ist das Riesenrad mit regentauglichen Waggons – könnte eventuell noch wichtig werden. Außerdem verteilen sich Fahrgeschäfte für Groß und Klein auf dem Platz: Geisterhaus, Achterbahn und Co. sind allesamt am Start.

Auch für das leibliche Wohl ist trotz fehlender Bierzelte gesorgt. Es gibt Stände mit den üblichen Plärrer-Leckereien, Bierausschänke und kleine Biergärten.

Logo