Period Pantys – Die Revolution auf dem Markt der Perioden-Produkte?

Tampons, Binden, Menstruationscup - so richtig glücklich sind mit diesen Optionen leider noch nicht alle Frauen. Doch nun gehen auch in Deutschland bald die „Period Pantys“ den Markt. Sind diese eine Revolution der Perioden-Produkte?

Period Pantys – Die Revolution auf dem Markt der Perioden-Produkte?

Auch wenn ich weiß, dass die Periode zum Frausein gehört und ich meine Weiblichkeit eigentlich genieße, ärgere ich mich doch jeden Monat wieder darüber, dass ausgerechnet wir Frauen die Periode bekommen müssen. Denn auf die schlechte Laune, Bauchschmerzen und dann auch noch den Stress mit Tampons etc. könnte ich wirklich liebend gern verzichten. Schließlich macht man sich nicht nur ständig Gedanken darüber, wo die nächste Toilette ist oder ob noch alles an seinem richtigen Platz sitzt, sondern auch über die Inhaltsstoffe der Perioden-Produkte und die damit eventuell einhergehenden Gefahren. Noch dazu produzieren Tampons und Binden jeden Monat einfach unglaublich viel Müll und belasten dadurch auch die Umwelt stark. Für mich ist es also höchste Zeit für eine Alternative!

Die Menstruationstasse ist meiner Meinung nach eine coole Idee und definitiv eine gute Alternative für Tampons und Binden – schließlich entsteht dadurch einfach deutlich weniger Müll! Doch auch wenn viele Frauen bereits darauf schwören, gibt es doch auch viele, die sich darüber beklagen, wie unbequem die Tasse leider auch ist. In den USA ist nun schon seit längerem eine Innovation im Gange, die genau diese Frauen vielleicht um einiges glücklicher machen könnte: Period Pantys.

Zugegeben, der Gedanke daran, außer einem Höschen kein weiteres Perioden-Produkt zu verwenden, ist erst einmal etwas abschreckend. Geht da auch wirklich nichts durch? Und fühlt sich die Unterhose dann vielleicht ständig feucht an? Doch wie ich in unzähligen Erfahrungsberichten gelesen habe, ist anscheinend genau das Gegenteil der Fall. Schließlich behaupten die Hersteller auch, dass das Panty die Saugfähigkeit von 1-2 Tampons hat. Ganz schön beeindruckend! Das Ganze funktioniert über ein ausgeklügeltes Membransystem im Schrittbereich der Unterhose, das aus drei dünnen, spezialisierten Stoffschichten besteht. Diese sorgen nicht nur für ein trockenes Gefühl, sondern machen das Höschen an den wichtigen Stellen sogar antibakteriell. Könnte das der Beginn der Revolution der Perioden-Produkte sein?

Vor wenigen Monaten startete nun endlich auch der erste deutsche Anbieter ooshi mit einer Crowdfunding Kampagne. Die beiden Unternehmerinnen aus Berlin fanden die Idee einfach nur super und sind sich sicher, noch einiges besser machen zu können als ihre US amerikanischen Konkurrenten. Beispielsweise werden die Pantys von ooshi mit einer Saugfähigkeit von 2-3 Tampons deutlich mehr Flüssigkeit aufnehmen können. Außerdem sehen sie wirklich hübsch aus! Wer mehr über die Crowdfunding Kampagne, das Unternehmen oder das spezielle Membransystem wissen will, findet alle Informationen hier.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Geschichte der Period Pantys besonders bei uns in Deutschland weitergeht und auch wenn ich ehrlich gesagt noch etwas skeptisch bin, ob ich dadurch wirklich ganz auf Tampons verzichten kann, werde ich die Pantys auf jeden Fall einmal testen. Wer weiß, vielleicht sind diese wirklich eine Revolution – zumindest für meinen Alltag.

Logo