Diese Uhren kennt jeder aufmerksame Augsburger

Ein echter Augsburger kennt sie alle: die schönen Uhren der Fuggerstadt

Diese Uhren kennt jeder aufmerksame Augsburger

Jeder kennt`s: Handy-Akku alle und die Armbanduhr liegt zu Hause. Damit alle Augsburger trotzdem immer wissen, wie spät es ist gibt es zum Glück diese praktischen und teils auch echt schönen Uhren in Augsburg, die uns verlässlich die Zeit anzeigen.

Die Sonnenuhren

Okay, kleiner Nachteil bei diesem Modell: Klappt nur, wenn das Wetter mitspielt und ist auch nur auf ca. eine halbe Stunde genau. Auch auf dem Nachhauseweg nachts von der Maxstraße kann man diesen Zeitleser leider nicht verwenden. Ist die Sonne untergegangen oder versteckt sie sich hinter den Wolken, kann nicht mal der beste Astronom die Uhrzeit vorhersagen. Und wenn die Bedingungen dann wirklich optimal sind, wisst ihr dann, wie man so eine Uhr liest?

Also erster Schritt: Aus der Sonne gehen. Dann könnt ihr den Schatten sehen, den der Zeiger auf das Ziffernblatt wirft. Aber Achtung: Die Sonnenuhr zeigt immer die „wahre“ Uhrzeit eines Ortes an, also nicht die generelle Mitteleuropäische Uhrzeit. Für exaktes Ablesen braucht man eine Tabelle, in der eine Zeitgleichung berechnet wurde. Außerdem müsst ihr zur Sommerzeit immer noch eine Stunde dazu rechnen.

„Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die heitren Stunden nur“

Na, wisst ihr wo sich dieses schöne Exemplar befindet?

Mitten in der Altstadt am Judenberg zwischen dem Sangam Inder und der Tutti Frutti Eisdiele an einem Wohnhaus können Experten, wie ihr sie jetzt seid, die Uhrzeit ablesen.

Diese schöne Sonnenuhr hängt an einer Hauswand Nähe des Nikos Tavernaki auch in der Augsburger Altstadt.

Die Klassiker

Den Perlachturm hat bestimmt jeder von euch schon mal als Handy-Ersatz genutzt. Zuverlässig zeigt uns diese Uhr auf vier Ziffernblättern, wie spät es ist. Doch kommt euch die angezeigte Zeit doch einmal echt spanisch vor, lieber noch eine zweite Uhrzeit einholen. Die Uhr am Perlachturm geht nämlich des öfteren auch mal ungenau. Das so alte Uhrwerk und die komplizierte Kombination des Uhrwerks aus Mechanik und Elektrik erlauben nämlich auch kleinere Ungenauigkeiten.

Ein weiterer Klassiker unter den Augsburger Uhren ist auf jeden Fall auch die des Turms der St. Anna Kirche, die uns dezent darauf hinweist, dass die Shopping-Zeit jetzt langsam ein Ende haben muss.

In der Margarethenstraße, der Verlängerung zum Milchberg, befindet sich diese schöne Uhr am Seniorenheim. Hase und Igel rennen hier gegen die Zeit und versuchen sich Stunde um Stunde einzuholen. Hier um 5 vor 11 sind sie sich endlich mal begegnet.

Die Moderne

Vor dem zum Bussprinten auf jeden Fall noch einen kurzen Blick wert: unsere schlichte Uhr direkt am Kö. Macht nicht viel her aber ist einfach super praktisch.

Was kennt ihr für schöne Uhren in Augsburg?

Logo