Neuer Gabenzaun in der Annastraße

Um Menschen in Not inbesondere jetzt während der Corona-Krise zu unterstützen, haben einige Freiwillige einen Gabenzaun für Spenden installiert.

Neuer Gabenzaun in der Annastraße

Stay at home ist derzeit die Devise. Doch wie zuhause bleiben, wenn man kein Zuhause hat? Insbesondere für Menschen, die sich in prekären Lebenslagen befinden, die von Sucht oder Abhängigkeit betroffen sind und auf der Straße leben, bedeutet die Corona-Pandemie eine enorme Herausforderung. Um diejenigen zu unterstützen hat der AK Wohnen Augsburg deswegen einen Gabenzaun in der Annastraße, direkt am Tor der St. Anna Kriche, installiert.

Durch die Maßnahmen zur Einschränkung des öffentlichen Lebens verlieren viele Menschen ihre einzige Einkommensquelle, da sie nur durch Geld und Sachspenden aus der Bevölkerung ihren täglichen Bedarf decken können. Am Gabenzaun werden Tüten mit Essens- und Sachspenden aufgehängt und bedürftige Menschen können sich nehmen, was sie brauchen. Betreut wird der Zaun durch eine Gruppe von Freiwilligen, die den Zaun täglich besuchen, von Müll befreien, ggf. Schilder wieder aufhängen und einen Überblick behalten, was gerade benötigt wird.

Derzeit wird darüber nachgedacht mehrere Gabenzäune in verschiedenen Vierteln der Stadt zu etablieren. Wenn Du Interesse hast Dich zu beteiligen kannst Du der Gruppe "Gabenzaun Augsburg" auf Telegramm beitreten. Unabhängig davon kannst Du auch direkt Spenden zum Zaun bringen. Benötigt werden Lebensmittel-Tüten (z.B. Obst, Müsliriegel, Sandwiches, Hundefutter, Getränke, Schokolade) oder Sachspenden-Tüten (z.B. Hygieneartikel, Kleidung, Schlafsäcke, Zelte). Achte darauf, dass die Lebensmittel ohne Küche verwertbar sind und dass die Spendentüten für eine Person gepackt und eindeutig beschriftet sind.

Logo