Diese Neujahrsvorsätze haben diese AugsburgerInnen gefasst

Habt ihr Neujahrsvorsätze? Wir waren auf Augsburgs Straßen unterwegs und haben PassantInnen nach ihren Vorsätzen gefragt.

Diese Neujahrsvorsätze haben diese AugsburgerInnen gefasst

Sind Neujahrsvorsätze überhaupt noch „in“? Wer machts sich noch die Mühe, sich für das neue Jahr etwas vorzunehmen? Wir wollten es wissen und haben euch gefragt.

Vorsätze für das Jahr 2022

Doro (22): Ich habe einige Vorsätze gefasst. Ich will in diesem Jahr reisen und die kleinen Momente im Leben mehr schätzen. Auch an meiner Selbstreflexion will ich arbeiten. Ich habe mir auch schon letztes Jahr Vorsätze gefasst. Da hat es gut und funktioniert und mir außerdem gutgetan. Und Social-Media-Detoxing habe ich mir vorgenommen: Sechs Wochen kein Instagram, kein Facebook, kein Snapchat. Ich habe das letztes Jahr schon einmal gemacht. Man hat plötzlich super viel Zeit.

Melanie (21): Ich möchte meine Abschlussprüfungen bei der Polizei erst einmal bestehen. Außerdem habe ich mir mehr Sport vorgenommen. Ich möchte einen Halbmarathon laufen und anfangen für einen Triathlon zu trainieren. Außerdem möchte ich mehr lesen und Momente mehr genießen.

Hanna (28): Definitiv öfter mal das Handy weglegen und Freizeit „besser“ nutzen. Mehr Zeit draußen verbringen, mehr mit Freunden unternehmen und Zeit in Hobbys investieren.

Anonym (Ü 70): Ich brauche keine Vorsätze mehr. Ich wünsche mir, gesund zu bleiben.

Michael (25): Ich habe mir vorgenommen, mich nicht mehr über Dinge zu ärgern, die längst rum ums Eck sind.

Passantin im Vorbeigehen (geschätzt Mitte 20): Prüfungen bestehen!

Hallo Augsburg-Abonnent via Instagram: Mein Weihnachtsgeschenk zurückgeben, habe einen dicken Ranzen bekommen. (Der Scherzkeks)

Tipps zum Durchhalten

Vorsätze machen ist das eine, sie auch durchzuhalten das andere. Ein paar Tipps, die euch helfen können, das umzusetzen, was ihr euch vorgenommen habt, findet ihr im folgenden Artikel:

Logo