The CôCô - Sushi & Asia Fusion – Neueröffnung in der Innenstadt

Im frisch eröffneten Sushi & Asia Fusion Restaurant „The CôCô“ trifft vietnamesische und japanische Küche auf peruanische Elemente.

The CôCô - Sushi & Asia Fusion – Neueröffnung in der Innenstadt

Vietnamesische und japanische Küche trifft auf peruanische Elemente.

Wer vermutet, dass mit dem The CôCô einfach ein weiteres Sushi-Restaurant um die Ecke kommt, irrt sich. In der neu eröffneten Fusionsküche in der Augsburger Innenstadt erwartet Deine Geschmacksnerven eine ganz besondere Mischung: vietnamesische und japanische Küche treffen auf peruanische Elemente.

Modern, asiatisch, hip

Von außen wirkt das The CôCô erstmal unscheinbar. Doch das bleibt nicht so. Mit dem Betreten des Restaurants tauchst Du in ein ganz spezielles Flair ein: moderner Stil trifft auf asiatische und hippe Elemente. Die Graffitis an der Wand wurden nach der Vorstellung der Gründer von einem Augsburger Künstler gestaltet. Ein Zusammenspiel, das auch den Stil der Küche widerspiegelt.

Hinter dem Konzept stehen Tony Chau, sein Bruder Huy und zwei Freunde aus Kindheitstagen. Vor fünf Jahren eröffnen sie ihr erstes Restaurant in Nürnberg. Das Lokal in Augsburg ist mittlerweile das vierte Restaurant der vier Gründer. „Ein Bekannter hat mich zu der Location in Augsburg gebracht“, erzählt Tony. Ein Jahr lang haben er und sein Team die Räumlichkeiten renoviert und umgestaltet, irgendwann sogar einen zusätzlichen Raum angemietet und die Wände durchbrochen. So hat das Restaurant nun Platz für über 80 Gäste. Im Sommer kommen auf der Terrasse noch einmal 40 weitere Plätze dazu.

Doch wie kommt man dazu, so viele Kochstile zu kombinieren? „Im Jahr 2012 habe ich im Hyatt Hotel in Berlin begonnen, mit einem Sushi-Chef zusammenzuarbeiten, der französische und japanische Küche fusioniert hat“, schildert Tony. Zur selben Zeit stößt er auf Bücher eines Chefkochs, der mit peruanischen Gerichten experimentiert. Er beginnt herumzuprobieren, sich einzulesen und dazuzulernen. Kurze Zeit später hat er dann in der Berliner Bar Tausend zum ersten Mal die Möglichkeit, die Fusion mit der peruanischen Küchen einfließen zu lassen.

Sushi trifft auf Ceviche und Sommerrollen

Im The CôCô in Augsburg kombiniert er die warme, vietnamesische und peruanische Küche nun mit japanischem Sushi. Für Tony, der nach einer wirtschaftlichen Ausbildung und dem Abitur eigentlich studieren wollte, ist Kochen durch Zufall zu einer Leidenschaft geworden, die ihn nie mehr losgelassen hat. Die Gerichte stammen aus seiner Feder und der seines Teams. Er liebt es, immer wieder Neues zu probieren und zu experimentieren.

„Natürlich gibt es auch Sake. Reiswein gehört dazu", lacht Tony Chau.

Neben ausgefallenen Fleisch- und Fischgerichten gibt es auch vegetarische und vegane Optionen. Zusammen mit einem Team Berliner Köche, die er bereits seit Jahren kennt, steht er in der Küche und sorgt für außergewöhnliche Kreationen. Es gibt Tapas, Fingerfood, Suppen, Currys, Special Rolls, Seafood und Sushi. „Und natürlich gibt es auch Sake. Reiswein gehört dazu“, lacht Tony.

Adresse: Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg
Öffnungszeiten: Mo – Fr, 11:30 – 15 Uhr u. 17 – 23 Uhr, Sa – So 11:30 – 23 Uhr

Logo