5 nachhaltige Restaurants in Augsburg

Diese Restaurants kochen nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig und fair! Kennt ihr sie schon alle?

5 nachhaltige Restaurants in Augsburg

Wenn es etwas gibt, das unsere Herzen höher schlagen lässt, dann ist es sicherlich gutes, fair gehandeltes und nachhaltiges Essen. Kaum ein Thema verbindet mehr Menschen verschiedenster Hintergründe miteinander, als herausragende kulinarische Erlebnisse.

Deshalb erfahrt ihr im heutigen Listicle, wo ihr in Augsburg leckeres, nachhaltiges Essen serviert bekommt.

Lokalhelden

Der gemütliche Wohnzimmer-Flair des geräumigen Ladenlokals im Bismarckviertel und die liebevoll zubereiteten vegetarischen und veganen Speisen zählen zu unseren Lieblingen, wenn es um nachhaltige Gastronomie geht. Nicht selten wird man hier überrascht mit neuen Interpretationen von altbekannten Gemüsesorten. Ein weiterer Punkt, der für die Nachhaltigkeit der Lokalhelden spricht: Hier wird wenig bis kein Gemüse weggeworfen, da Unverkauftes aus dem Laden einfach in den angebotenen Gerichten verarbeitet wird.

Nunó

In einer ganz anderen Ecke von Augsburg versteckt sich dieses moderne Juwel der nachhaltigen Küche. Das Nunó bietet einerseits einen ausgewogenen Sonn- und Feiertagsbrunch an, der alles beinhaltet, was sich der leidenschaftliche Frühstücksliebhaber nur wünschen kann. Zudem kann man hier ein hervorragendes, saisonal wechselndes Mittagsmenü genießen, sowie zu besonderen Anlässen ein individuell buchbares Abendessen.

Mom’s Table

Mittlerweile ist das Mom’s Table schon ein echter Klassiker in Augsburg, wenn es um nachhaltige und vegane Restaurants geht. Das zentral gelegene Biorestaurant bietet veganes Frühstück, Mittag- als auch Abendessen und überzeugt mit seiner großen Auswahl an individuell zusammenstellbaren Superfood-Bowls.

Beißer Burger

Wem das alles viel zu gesund klingt, der wird sicher glücklich aufatmen, wenn ich euch verrate, dass der wunderbare Burger Hotspot Beißer Burger auch auf der nachhaltigen Seite der Gastronomen zu finden ist. Mit Burgerfleisch von Tieren aus artgerechter Haltung und Buns aus dem Holzofen der Bäckerei Laxgang finden wir in diesem Burgerrestaurant gute Alternativen zum Whopper und Big Mac.

Schwarze Kiste

Wusstet ihr eigentlich, dass die Schwarze Kiste auch zu den nachhaltigen Restaurants der Stadt zählt? Auf ihrer Website erzählt die Schwarze Kiste davon, wie das “alte Handwerk” Kochen zelebriert und wiederbelebt wird. Fladen, Burgerbuns und Frühstücksgebäck werden hier selbst gebacken. Auch die restlichen Zutaten bezieht die Kiste aus dem nahen Umland, was die Transportwege verkürzt und das Essen somit noch frischer auf unsere Teller gelangt.

Viele weitere Restaurant-Tipps findet ihr übrigens hier.

Logo