Modular Festival bis 2025 gesichert

Lang lebe das Modular! Mit dem Standort am Gaswerk Augsburg hat das Modular Festival bis mindestens 2025 ein festes Zuhause gefunden.

Modular Festival bis 2025 gesichert

Am Dienstag unterzeichneten der Kulturreferent Jürgen K. Enninger und Daniel Schweiger, stellv. Vorsitzende des Stadtjugendrings (SJR), den neuen Kooperationsvertrag für das Modular. Das Festival bleibt damit auch für die nächsten drei Jahre eine feste Größe in Augsburg. Mit dem Festivalgelände am Gaswerk Augsburg wurde zudem ein zukunftsfähiger Standort festgelegt.

Modular wird von Stadt Augsburg unterstützt

„Viele junge Menschen in und um Augsburg fiebern nach dem diesjährigen Erfolg bereits dem nächsten Modular 2023 entgegen. Das macht uns natürlich unheimlich stolz und gleichzeitig freuen wir uns, dass wir mit der Vertragsunterzeichnung eine gute Ausgangsbasis für die nächsten drei Jahre schaffen konnten“, so Daniel Schweiger. „In den letzten Jahren konnten wir das Modular in Augsburg erfolgreich etablieren und die Zahl der Besucher:innen ausbauen. Aber darauf ruhen wir uns nicht einfach aus, sondern versuchen mit neuen Ideen und innovativen Ansätzen das Festival auch in den kommenden Jahren weiterzuentwickeln.“

„Das Modular bedeutet für uns gelebte Jugendarbeit und zeigt deutlich, dass Jugendliche und junge Erwachsene einen wichtigen Stellenwert in der Augsburger Stadtgesellschaft einnehmen“, so Jürgen K. Enninger. Das Modular Festival gilt als eines der größten Jugendkultur-Festivals in Deutschland und besitzt eine Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen hinaus. „Davon profitiert auch die Stadt Augsburg und trägt daher gerne ihren Teil dazu bei, das Modular bestmöglich zu unterstützen.“

Nach dem Modular ist vor dem Modular

Nach dem erfolgreichen Re-Start des Festivals im Juni 2022 mit rund 27.000 Besucher:innen laufen bereits die Vorbereitungen für die Neuauflage des Augsburger Modular-Festivals vom 26.–28. Mai 2023.

Logo