Vom afghanischen Popstar zum Augsburger Musiker und Künstler

Wir wollen euch in diesem Beitrag einen besonderen Künstler Augsburgs vorstellen: Farhad Jooyenda Sidiqi.

Vom afghanischen Popstar zum Augsburger Musiker und Künstler

Augsburgs Musikszene lebt von einer großen Bandbreite an Stilrichtungen: Von Rock, über Electro-Pop, Jazz und Schlager ist alles dabei. Mitten unter ihnen befindet sich Farhad. In diesem Jahr hat er ein ganz besonderes Projekt in Angriff genommen, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Wer ist Farhad?

Der gebürtige Afghane hat eine lange Reise hinter sich. Seine Karriere begann als Popmusiker. In seiner Heimat wurde er für seine tanzbaren Liebeslieder gefeiert. Doch dann kam „der Abschied in die Ungewissheit, die Sehnsucht nach Heimat, Trauer und Schmerz“, wie er selbst schreibt. Farhad musste sein Land verlassen. Grund dafür waren seine Liedtexte, die die Unterdrückung von Frauen und ethnischen Minderheiten kritisierten und Kunstfreiheit forderten. Nach der Trauer und der Wut über die Ungerechtigkeit und Korruption, fand er wieder zurück zu neuer Kraft und in Augsburg eine neue Heimat. Heute schreibe er wieder Liebeslieder, sagt er.

Seit 2012 lebt er in Augsburg und arbeitet dort als Musiker, Musikpädagoge und Kulturschaffender. Unter anderem bietet er einen Drum Circle an.

Farhads erstes Solo-Album

Seine Geschichte und all das, was ihn bewegt, hat er in seinem ersten Soloalbum verarbeitet – und das in Zusammenarbeit mit zahlreichen anderen, zum Teil Augsburger, MusikerInnen, die sich am Projekt beteiligt haben.

Reinhören

Seine Musik könnt ihr auf seiner Webseite unter farhadjooyenda.de entdecken. Es erwartet euch eine große Vielfalt an Sounds: Gitarrenriffs, Orchester-Sounds, afghanische Pop-Elemente, traditionelle Instrumente und komplexe Rhythmen.

Eine kleine Kostprobe gibt es auf dem YouTube-Kanal der Kresslesmühle: Ein Auftritt Farhads im Kulturhaus Kresslesmühle bei der „mühle home edition 2.0“ zusammen mit Gitarrist Riccardo Ferrara.

Zusammenlegen für das erste Album

Aktuell hat Farhad eine Crowdfunding-Kampagne laufen, in der das Geld für die Veröffentlichung seines Albums zusammenkommen soll. Mit den Spenden sollen unter anderem alle Mitwirkenden am Album entlohnt werden. Ihr könnt euch mit eurer Spende eine signierte CD sichern oder „Dankeschöns“ buchen, wie zum Beispiel einen Percussion-Unterricht oder einen Fan-Jutebeutel mit Aufdruck.

Farhads Startnext-Kampagne findet ihr unter startnext.com/farhadjooyenda.

Logo