Museen virtuell von zu Hause aus entdecken

Langeweile und keine Lust mehr auf Netflix & Co? Wie wär's mal wieder mit einem Museumsbesuch?

Museen virtuell von zu Hause aus entdecken

Aktuell zeigt sich, wie viele Bereiche unseres Lebens auch virtuell erlebbar gemacht werden kann – Corona macht’s möglich. Socializing mit Freunden und Arbeits-Meetings finden via Skype statt, Konzerte gibt es im Livestream. Auch schon existierende und bisher eher unbeachtete Angebote werden auf einmal genutzt, wie z.B. die Möglichkeit, ausgewählte Museen per virtuellen Durchgang zu erkunden. Natürlich leben die Kunstwerke und uralten Artifakte von ihrer Wirkung, die sie in Realität ausstrahlen, aber einen Besuch wert sind die digitalen Touren trozdem.

Pergamon Museum, Berlin

Das Pergamon Museum ist eines von Deutschlands größten Museen. Hier ist vor allem für Geschichtsinteressierte einiges geboten mit antiken Schätzen wie das Ischtar Tor von Babylon und dem namensgebenden Pergamon Altar.

Van Gogh Museum, Amsterdam

Im Van Gogh Museum findest Du die größte Sammlung an Werken des tragischen und begnadeten niederländischen Künstlers: Über 200 Gemälde, 500 Zeichnungen und 750 Briefe.

British Museum, London

Das ikonische British Museum - auch als „Museum Of The World“ bekannt - im Herzen von London ermöglicht virtuellen Besuchern, über 100 ausgewählte Artifakte nach Kontineten unterteilt in einem interaktiven Zeitstrahl zu entdecken.

Uffizi Gallerie, Florenz

Die eher weniger bekannte Uffizi Galerie beherbergt die Kunstsammlung einer der berühmtesten Familien Italiens: der de'Medicis. Das Gebäude wurde 1560 von Giorgio Vasari speziell für Cosimo I de Medici entworfen, aber jeder kann von überall auf der Welt durch seine Hallen wandern.

Musée d’Orsay, Paris

Im Musée d’Orsay kannst Du virtuell berühmte Werke französischer Künstler bestaunen, die zwischen 1848 und 1914 gearbeitet und gelebt haben, darunter Größen wie Monet, Cézanne und Gauguin.

National Gallery of Art, Washington, D.C.

Das berühmte amerikanische Kunstmuseum National Gallery Of Art ist leider nicht komplett zugänglich, bietet aber zwei spannende Online-Exponate. Das erste ist eine Ausstellung amerikanischer Mode von 1740 bis 1895, einschließlich vieler Kleider aus der Kolonial- und Revolutionszeit. Die zweite ist eine Sammlung von Werken des niederländischen Barockmalers Johannes Vermeer.

Guggenheim Museum, New York

Mit der Street View-Funktion von Google können Besucher die berühmte Wendeltreppe des Guggenheim Museums besichtigen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Von dort aus kannst Du unglaubliche Kunstwerke aus der Zeit des Impressionismus, des Postimpressionismus, der Moderne und der Gegenwart entdecken.

MASP, São Paulo

Das Museu de Arte de São Paulo ist nicht nur ein gemeinnütziges, sondern auch Brasiliens erstes modernes Museum. Eine Tour ist hier etwas ganz besonderes: Die auf klaren Plexiglasrahmen platzierten Kunstwerke lassen den Eindruck entstehen, dass sie in der Luft schweben.

Logo