Welche Bands spielen auf dem Modular Festival in Augsburg?

Mit großen Schritten nähern wir uns dem Festival-Wochenende auf dem Gaswerkgelände. Das Modular steht quasi in den Startlöchern. Einen Überblick über die Bands und wer wann spielt, bekommt ihr hier.

Welche Bands spielen auf dem Modular Festival in Augsburg?

Bald geht es los! Von Freitag, den 3. Juni, bis Sonntag, den 5. Juni, wird das Gaswerk-Areal zur Festival-Location. Das Modular Festival versetzt drei Tage lang alle AugsburgerInnen in Party-Laune und Sommer-Festival-Stimmung.

Habt ihr schon einen Blick aufs Line-Up geworfen? Wir wollen euch jetzt ein paar der KünstlerInnen und Bands näher vorstellen.

Das Modular Line-Up am Freitag

Wer am ersten Festivaltag, am Freitag, den 3. Juni, schon am Start ist, kann sich auf jede Menge heißer Acts freuen. Besonders Hip-Hop-Fans werden am Freitag auf ihre Kosten kommen.

In diesem Jahr könnt ihr, wenn ihr wollt, wirklich jeden Act sehen. Das Programm auf den zwei Bühnen findet nämlich im Wechsel statt. Die beiden Locations „Bühne am Kessel“ und „Bühne am Park“ werden nicht zeitgleich bespielt. Überschneidungen gibt es lediglich mit der „Club Bühne“, auf der die DJs auflegen.

Bühne am Kessel

Auf der „Bühne am Kessel“ geht es um 14.30 Uhr los mit „Mollo“.

Mollo ist eine Augsburger Produzentin, Rapperin, Sängerin und Songwriterin. Vergangenes Jahr bekam sie den „Roystart Pop“-Preis in der Kategorie „Video“. Die 1.000 Euro Fördergeld flossen in ihr Videoprojekt zu ihrem Song „Kühe“. Schaut mal rein:

Weiter geht’s nach Mollo mit „Eli Preiss“ und Deutschrap mit viel R’n’B-Sounds. Um 17.15 Uhr kommt Rapper „t-low“ auf die Bühne am Kessel. Er konnte mit so manchem Track schon die Spitze der deutschen Singlecharts stürmen.

Bis um 23 Uhr geht es weiter mit Rap, Trap und Hip-Hop: „Rote Mütze Raphi“, „Montez“ und schließlich „Symba“ sorgen für ausgelassene Stimmung.

Bühne im Park

Auf der „Bühne im Park“ startet das Programm um 15.10 Uhr mit Hip-Hop von „Levarr“. Um 16.30 Uhr übernimmt „Zartmann“ mit seinem oftmals melancholischen Rap. Weiter geht es mit „Kerosin95“, der Schauspielerin und Sängerin „Nina Chuba“ sowie mit „Bruckner“ und schließlich „BRKN“.

Club Bühne

Auf der Club Bühne tummeln sich die DJs, unter anderem „Dattelklauber“ und „Ash“ werden hier für beste Beats zum Abdancen und Feiern sorgen. Bespielt wird die Club Bühne durchgängig von 14 bis 20.45 Uhr. Nach einer kleinen Pause geht es weiter von 21.10 bis 22 Uhr. Von 23 bis Mitternacht sind „Neovex & David Strasser“ an den Turntables.

Das Modular Line-Up am Samstag

Am zweiten Festivaltag geht es munter weiter. Unter anderem sorgen einige Indie-Bands für jede Menge gute Laune.

Bühne am Kessel

Los geht’s am 4. Juni auf der Bühne am Kessel mit der Band „Marcoca“. Die fünfköpfige Gruppe kommt aus Kaufbeuren und sorgt für einen optimalen Start in euren Festivaltag.

Danach übernimmt „Philine Sonny“ mit gefühlvollen Songs, die unter die Haut gehen. Am späten Nachmittag rockt die Band „Drens“ die Bühne am Kessel mit euch. Hört hier schon mal rein:

Ausgelassen weiterfeiern könnt ihr danach mit „Shelter Boy“, dem sympathischen Sänger aus Leipzig. Es übernehmen im Anschluss um 20.20 Uhr „01099“. Die Rapcrew aus Dresden wird mit Sicherheit auch ihren Sommerhit aus 2021 „Frisch“ zum Besten geben. Das Finale des Samstags übernimmt am Kessel die Band „Giant Rooks“.

Bühne im Park

Auch auf der Bühne im Park erwartet euch spannende Acts: Los geht es mit der Augsburger Pop-Punk-Band Estrella Drive.

Danach seht ihr die Berliner Newcomerin „Leepa“ mit emotionalen und empowernden Song direkt aus dem Leben. Weiter geht es um 18 Uhr mit R’n’B von „Amilli“.

Im Anschluss seht ihr den Musiker „Betterov“ mit Indie-Rock. Wer noch einmal eine Dosis Rap vertragen kann, der sieht sich auf jeden Fall den Auftritt von „Haiyti“ an, die ab 21.10 Uhr auf der Bühne im Park steht. Den tosenden Abschluss des Konzerttags feiert ihr mit „Tropikel Ltd“ und ihrer unvergleichlichen Mischung aus „80's Pop, Indie-Rap, Electro und Disco-Sound“.

Club Bühne

Vor dem DJ-Pult danced ihr auch am Samstag ab 14 Uhr zu Sounds von „Valentin Zelz“, „Lola Luc“, „David Kochs“ und „Ludwig A.F“.

Das Modular Line-Up am Sonntag

Am Sonntag erwartet euch nochmal richtige Festivalgrößen, unter anderem der Headliner „Bilderbuch“.

Bühne am Kessel

Wer Garagerock, Indie und Folk liebt, der sollte am Sonntag spätestens um 14.30 Uhr vor der Bühne am Kessel stehen. Denn dann beginnt der Auftritt von „Joe Leviosa“. Einen kleinen Vorgeschmack gibt’s hier:

Fröhlichen Indie-Pop hört ihr danach von „Power Plush“ und im Anschluss von „Bilbao“, der vierköpfigen Indie-Band aus Hamburg.

Um 18.45 Uhr geht es weiter mit „Alli Neumann“, die in den vergangenen Jahren schon auf so manchen Festivalbühnen stehen durfte.

Ebenfalls nicht verpassen solltet ihr die Konzerte der Indie-Rock-Band „Leoniden“ und den Austro-Pop-Jungs von „Bilderbuch“.

Bühne im Park

Auf der Bühne im Park seht ihr am Sonntag unter anderem ein paar grandiose lokale Bands. So zum Beispiel „Mount Adige“ und „Aera Tiret“. Außerdem mit am Start: „Tilman“, „Das Ding Ausm Sumpf“ und „Edwin Rosen“.

Von 23 bis 0 Uhr werden „Jungle by Night“ ihren unverwechselbaren Sound aus westafrikanischem Funk, äthiopischem Jazz, türkischen Psychedelic-Sounds und Hip-Hop-Elementen zum Besten geben.

Club Bühne

Auf der Club Bühne geht es natürlich auch am letzten Festivaltag hoch her. An den Mischpulten stehen „Pauletta Sniffcobar“, „Tanja le Chains“, „Rafner X Hutenberger“, „Konfusia“, „Vöst & Tonlos“ sowie „Atlantik“.

Modular: Wer spielt wann? Die Übersicht

Freitag, 3. Juni

Bühne am Kessel

  • 14.30 Uhr: Mollo

  • 15.45 Uhr: Eli Preiss

  • 17.15 Uhr: t-low

  • 18.45 Uhr: Rote Mütze Raphi

  • 20.20 Uhr: Montez

  • 22 Uhr: Symba

Bühne im Park

  • 15.10 Uhr: Levarr

  • 16.30 Uhr: Zartmann

  • 18 Uhr: Kerosin95

  • 19.30 Uhr: Nina Chuba

  • 21.10 Uhr: Bruckner

  • 23 Uhr: BRKN

Samstag, 4. Juni

Bühne am Kessel

  • 14.30 Uhr: Marcoca

  • 15.45 Uhr: Philine Sonny

  • 17.15 Uhr: Drens

  • 18.45 Uhr: Shelter Boy

  • 20.20 Uhr: 01099

  • 22 Uhr: Giant Rooks

Bühne im Park

  • 15.10 Uhr: Estrella Drive

  • 16.30 Uhr: Leepa

  • 18 Uhr: Amilli

  • 19.30 Uhr: Betterov

  • 21.10 Uhr: Haiyti

  • 23 Uhr: Tropikel Ltd

Sonntag, 5. Juni

Bühne am Kessel

  • 14.30 Uhr: Joe Leviosa

  • 15.45 Uhr: Power Plush

  • 17.15 Uhr: Bilbao

  • 18.45 Uhr: Alli Neumann

  • 20.20 Uhr: Leoniden

  • 22 Uhr: Bilderbuch

Bühne im Park

  • 15.10 Uhr: Mount Adige

  • 16.30 Uhr: Tilman

  • 18 Uhr: Das Ding Ausm Sumpf

  • 19.30 Uhr: Aera Tiret

  • 21.10 Uhr: Edwin Rosen

  • 23 Uhr: Jungle by Night

Logo