Modular Festival 2022: Unsere ganz besonderen Highlights

Vom 3. bis zum 5. Juni fand das Modular Festival auf dem Gaswerkgelände statt. Wir waren alle drei Tage vor Ort und haben unsere Highlights für euch festgehalten.

Modular Festival 2022: Unsere ganz besonderen Highlights

Sowohl auf den Bühnen als auch auf dem weitläufigen Festivalgelände war für die Modular-Festival-BesucherInnen viel geboten.

Musik-Highlights auf dem Modular Festival

Von Trap über Rock und Pop bis hin zu Techno: Das Line-Up des Festivals ließ wohl kaum musikalische Wünsche offen. Alle Hip-Hop-Fans wurden am Freitag bestens unterhalten. So gaben sich etwa „Rote Mütze Raphi“, „Montez“ und „Symba“ die Ehre. Besonders ausgelassen wurde bei „Bruckner“ und „BRKN“ getanzt und gejubelt. BRKN sorgte unter anderem mit seinen Saxophon-Einlagen und „Dance-Breaks“ für Stimmung.

Am Samstag fieberte das Festival-Volk dem Auftritt von „01099“ und „Giant Rooks“ entgegen, die beide eine grandiose Show ablieferten. Die 01099-Jungs liefen durch die jubelnde Menge, die absolut textsicher jeden Song mitsang. Giant Rooks haben sich gefühlt alle Festival-BesucherInnen angesehen – und die fünf Musiker brachten die Menge mit Leichtigkeit auf Hochtouren.

Der letzte Festivaltag lockte mit großen Bandnamen wie „Bilderbuch“ und „Leoniden“ noch einmal viele Gäste aufs Gaswerkgelände. Nachdem der Regen aufgehört und die Festival-Crew den Boden mit frischem Stroh bedeckt hatte, war die Stimmung perfekt. Leoniden und danach Bilderbuch lieferten eine tolle Show ab. Der Tag endete mit dem grandiosen Auftritt von „Jungle by Night“ – unserem persönlichen Lieblingsact. Mit Schlagzeug, Blasinstrumenten, Gitarren, Bass und Synthesizer ließen die Musiker einen Sound entstehen, der absolut mitreißend ist.

Highlights abseits der Bühne

Nicht nur die zahlreichen Acts, sondern auch das bunte Programm auf dem Gelände, sorgten für jede Menge Abwechslung. Zahlreiche Vereine und Initiativen waren mit Ständen und Mitmach-Aktionen auf dem Festival vertreten. Am Stand vom Studierendenradio „Kanal C“ konntet ihr zum Beispiel am Glücksrad drehen und dabei etwas über Nachhaltigkeit lernen.

An einem Zaun befand sich ein liebevoll gestaltetes Kräuter-Quiz und am Stand des FCAs konntet ihr nicht nur Tischfußball spielen, sondern auch Preise gewinnen.

Unser absolutes Highlight des diesjährigen Modulars war die Rollschuhdisko im Gaskessel. Hier konntet ihr euch kostenlos gegen Pfand schicke Rollschuhe ausleihen und damit eure Kreise auf dem „Dancefloor“ ziehen. Auch wenn nicht wenige SkaterInnen mindestens ein Mal auf dem Allerwertesten landeten – die Rollschuhdisko hat jede Menge Spaß gemacht.

Ganz besonders haben wir uns auch über die Kleidertausch-Aktion am Stand des Secondhand-Ladens „Vintage & Krätze“ gefreut.

Nicht nur, weil wir uns hier schicke Kleidung für unser Rollschuhdisko-Outfit ausleihen konnten, sondern auch, weil uns der Stand mit trockenen Klamotten versorgt hat. Ein großer Segen am regenreichen Freitag und Sonntag.

Wir freuen uns schon jetzt auf das Modular Festival 2023. Tickets sind übrigens seit Sonntagnacht erhältlich.

Logo