Modular – Hallo-Tipps für Donnerstag von Marie

Das Modular steht vor der Tür. Wir versorgen Dich mit den Musik- und Programmempfehlungen für Donnerstag.

Modular – Hallo-Tipps für Donnerstag von Marie

Das Modular rückt immer näher. Jeden Tag freuen wir uns ein bisschen mehr auf die Festivaltage und fiebern der Musik, der ausgelassenen Stimmung und dem lange ersehnten Sommer entgegen. Heute erfährst Du, was dich am Modular-Donnerstag erwartet.

Musik, Musik, Musik

Im vergangenen Jahr konnten wir zum Klang von Olli Schulz, John Garner und Von Wegen Lisbeth in andere Sphären tanzen. Dieses Jahr machen wir mit den Orsons, Bonaparte und OK Kid die Nächte durch.

Aber was geht denn nun am Donnerstag, den 20. Juni?

Klar, das Line-Up des Modulars besteht nicht nur aus Headlinern. „Bonaparte“ und „Paincake“ sind aber auf jeden Fall zwei Acts, die sich am Donnerstag lohnen. Ganz nach dem Motto „klein aber fein” gibt es noch einige weitere Künstler, die richtig gute Musik machen. Auf der Bühne am Kessel spielen zum Beispiel die Londoner Indie-Pop-Gruppe „Superorganism“ (19:45 Uhr) und die schwedische zwei-Mann-Indie-Rock-Band „Friska Viljor“ (21:30 Uhr). Für wen das noch nicht gefühlsanregend genug ist, gibt es ein kleines Stück weiter die Bühne im Theater, wo wir wunderschönen Folk und Indie zu hören bekommen. Dort bringen das Folk-Duo „Hannah & Falco” (18:00 Uhr), „Ami Warning” (19:00 Uhr) und „Lionlion” (20:00 Uhr) mit poetischem Alternative-Rock unsere Herzen in Melancholie. Vor der Bühne im Park kannst Du um 20:45 Uhr zu HipHop von „Ahzumjot” richtig abgehen.

Und sonst so?

Was das Modular so besonders macht, ist nicht nur das vielseitige musikalische Angebot, sondern auch das Drumherum. Workshops, Ausstellungen, Mitmach-Ecken und kulinarische Stände versorgen uns mit allem, was wir uns nur wünschen können.

Hier sind schon mal ein paar außer-musikalische Besonderheiten, die du am Donnerstag ansteuern kannst.

Motion Design Marco Mori

Wem der Name Marco Mori noch nichts sagt, der ist definitiv noch nicht genug in der etwas merkwürdigeren Content-Ecke auf Instagram unterwegs gewesen… Beim Suchen von Marco Mori-Inhalten begegnen Dir menschliche und allgemein organische Wesen, die auf irgendwie erschreckende realistisch-unrealistische Art animiert sind. Mit ein bisschen abstraktem Humor und dem Willen, sich komplett dieser außergewöhnlichen Kunstart hinzugeben, werdet ihr seine Kunst definitiv feiern. Der international bekannte Künstler ist auf dem Modular täglich zwischen 15 und 23 Uhr in den Hallen des Kreativmarktes anzutreffen.

Wildling Jewellery

Eine etwas andere Kategorie bildet das Angebot von Claire Timmermann. Der handgefertigte Schmuck, den sie verkauft, ist nicht nur ein perfektes Andenken an das sommerliche Festival, sondern weckt auch die in uns verborgenen Naturgeister. Mit Blättern, Blüten und schimmernden Edelsteinen verzierten „Wildling”-Schmuck können wir bei ihr zu vertretbaren Preisen erwerben.

Curry Li

Noch mehr Handgemachtes gibt es am Stand von „Curry Li”. Die fleißige Näherin Carina Hauk bringt zum Modular ihre Taschen, Geldbeutel und Kosmetiktäschchen mit. Erst vor sechs Jahren begann sie mit dem Nähen und mittlerweile ist das Hobby in seiner Bedeutung so weit gewachsen, dass sie die selbstgefertigten Produkte über ihren Online-Shop und auf Kunsthandwerker-Märkten verkauft.

Wo werden wir Dich am Donnerstag antreffen?

Logo