Mieten oder kaufen? – Das sagt ein Augsburger Immobilienexperte

Fast jeder träumt von einer eigenen Immobilie. Auch in Augsburg ist das Angebot knapp und die Preise erreichen immer neue Höhen.

Mieten oder kaufen? – Das sagt ein Augsburger Immobilienexperte

Trotz hoher Preise kaufen? Oder doch lieber mieten? Bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Immobilien bleiben oft viele Fragen offen. Sowohl Kaufen als auch Mieten bringen diverse Vor- und Nachteile mit sich. Die Lage auf dem Immobilienmarkt ist für Laien oft schwer zu überblicken und es gilt, viele Feinheiten zu beachten. Uns interessiert die Meinung eines Insiders. Deshalb sprechen wir mit Thomas Höret.

Der Augsburger Immobilien-Entwickler, Inhaber und Geschäftsführer der Firma Imovial GmbH in Augsburg steht uns für sechs Fragen Rede und Antwort.

Ein Eigenheim – lohnt sich das wirklich? Oder ist Mieten nicht manchmal besser?

Das hängt in erster Linie von der persönlichen Lebenssituation ab. Wenn ich beispielsweise als junger Mensch bislang weder beruflich noch privat sesshaft geworden bin, würde ich eher mieten. Der Kauf einer Immobilie ist eine einschneidende Veränderung im Leben mit großen Konsequenzen. So etwas will gut überlegt sein.

Wer sich dennoch für einen Kauf entscheidet: Worauf sollte der ganz besonders achten?

Entscheidend ist vor allem die Lage der Immobilie. Sind wichtige Infrastruktur-Merkmale wie ÖPNV, Schulen, Kindergärten, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote in der Nähe? Das macht die Wohnung wertiger. Und sowohl bei einer neuen als auch bei einer gebrauchten Immobilie müssen die Substanz und die Ausstattung stimmen.

Welche Fehler sollte man beim Kauf selbst vermeiden?

Käufer sollten sich niemals drängen lassen, sondern ihre Entscheidung so fundiert wie möglich fällen. Bei der Bewertung des Zustands einer Immobilie kann zum Beispiel ein unabhängiger Bausachverständiger bösen Überraschungen vorbeugen. Und auch was die Finanzierung betrifft, kann ein unabhängiger Finanzberater helfen. Nicht immer passt das Kreditangebot der Bank wirklich zu den Bedürfnissen des Kunden.

Haben Menschen mit weniger Geld überhaupt noch Chancen auf ein Eigenheim?

Grundsätzlich sollte eine Immobilie nie auf den letzten Cent finanziert werden. Dann lieber mieten. Günstigere Immobilien kann man höchstens noch außerhalb der Top-Lagen finden, also beispielsweise am Stadtrand. Hier ist aber die Frage, ob die Ersparnis beim Kauf nicht von höheren Kosten, etwa durch das Pendeln, wieder aufgefressen wird.

Wie siehst Du die weitere Preisentwicklung auf dem Augsburger Immobilienmarkt?

Das Level ist schon ungewöhnlich hoch, dennoch erkenne ich keine Anzeichen für eine grundlegende Trendwende. Der Markt besteht ja nicht nur aus Käufern, die in eine eigene Immobilie ziehen wollen. Er wird maßgeblich von Kapitalanlegern getrieben , die im großen Stil in Immobilien investieren, weil sie für ihr Geld derzeit keine bessere Möglichkeit sehen.

Hand aufs Herz: Hast Du schon mal eine besonders hässliche Wohnung verkauft?

Nein. Da würde ich mir auch selbst ins Knie schießen. Als gewerblicher Anbieter muss ich meinen Kunden fünf Jahre Gewährleistung einräumen. Ich mache keine Sachen, hinter denen ich nicht 100-prozentig stehe.

Logo